Fußball: U-15-Turnier des FSV Ochtrup
Der Seriensieger aus Dortmund

Ochtrup -

Nach einem Jahr Abstinenz ist die C-Jugend von Borussia Dortmund beim Volksbankcup in Ochtrup wieder mit von der Partie. Der BVB spielt mit Preußen Münster, dem SV Meppen und der U15 des Gastgebers in einer Vorrundengruppe.

Mittwoch, 15.01.2020, 14:08 Uhr
Die U15 von Borussia Dortmund mit ihrem Trainer Peter Wazinski (stehend, 2.v.l.) rangiert in der Regionalliga der C-Junioren hinter Gladbach und Duisburg auf dem dritten Tabellenplatz.
Die U15 von Borussia Dortmund mit ihrem Trainer Peter Wazinski (stehend, 2.v.l.) rangiert in der Regionalliga der C-Junioren hinter Gladbach und Duisburg auf dem dritten Tabellenplatz. Foto: BVB

In der Regionalliga West, der höchsten Spielklasse im Fußball für C-Junioren, rangieren die U-15-Kicker von Borussia Dortmund an dritter Stelle, zwei Punkte hinter Mönchengladbach und dem MSV Duisburg. „Da ist noch alles möglich“, sagt Peter Wazinski, der Trainer der BVB-Knaben, die bei einem Torverhältnis von 34:7 erst zwei Begegnungen in dieser Saison verloren haben: einmal mit 0:2 gegen den MSV, das zweite Mal, ebenfalls mit 0:2, gegen die Mannschaft von Preußen Münster.

Nun spielen die Preußen am 25. Januar (Samstag, 10 bis 17.30 Uhr) beim Volksbankcup in Ochtrup in derselben Gruppe wie der BVB; darüber hinaus sind der SV Meppen aus der Regionalliga Nord und die Vertretung des FSV Ochtrup (Fünfter der Kreisliga A Steinfurt) hier mit am Start. Eine gute Gelegenheit für Wazinski und sein Team, sich für die Niederlage gegen die Jungpreußen aus Münster zu revanchieren.

„Die Leistungsdichte in der Altersklasse der U 15 ist sehr hoch. Wir nehmen im Winter insgesamt an sechs Hallenturnieren teil. Die sind immer eine gute Möglichkeit, gegen starke Mannschaften zu spielen. Ochtrup ist unser letztes Turnier in diesem Jahr“, ist laut Wazinski danach erstmal Schluss mit dem Hallenkick. Ende Februar findet für die Junioren in der Regionalliga die Meisterschaft ihre Fortsetzung mit der Partie beim Hombrucher SV. Am 4. März kommt es zum Derby gegen Schalke 04. Da will sich der BVB keine Blöße geben und gut vorbereitet sein.

Im vorigen Jahr, bei der 39. Auflage des Ochtruper Volksbankcups, waren die Dortmunder nicht am Start. Offizielle Begründung: Auch in der Halle wolle man nur noch auf Kunstrasen spielen. Den gibt es nun im SportWerk, also hat der Seriensieger seine Zusage gegeben zu kommen. „Mit welcher Mannschaft, das weiß ich noch nicht. Wir mischen immer. Gewonnen haben wir in diesem Winter noch kein Turnier. In Friedrichshafen sind wir im Finale an Barcelona gescheitert“, konnten der Dortmunder Trainer und seine Jungs noch keinen Siegerpokal in die Höhe stemmen. Das ändert sich ja vielleicht, wenn sich die Dortmunder in Ochtrup ordentlich ins Zeug legt.

In Friedrichshafen sind wir im Finale an Barcelona gescheitert.

Peter Wazinski
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7195177?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker