Frauen-Landesliga: TBB spielt in Harsewinkel
TB-Damen spielen in Harsewinkel

Burgsteinfurt -

Am Samstag zu später Stunde: Ansgar Cordes und seine Mannschaft müssen um 19 Uhr bei der TSG in Harsewinkel auflaufen. Früher wäre dem Trainer lieber gewesen.

Donnerstag, 23.01.2020, 15:48 Uhr aktualisiert: 23.01.2020, 15:50 Uhr
Lena Spielmann und die TB-Damen müssen in Harsewinkel antreten.
Lena Spielmann und die TB-Damen müssen in Harsewinkel antreten. Foto: M. Lehmkuhl

Die Handballerinnen des TB Burgsteinfurt sollten zu ihrem nächsten Auswärtsspiel tunlichst eine Thermoskanne starken Kaffee mitnehmen. Was nicht unbedingt am Furcht einflößenden Tabellenstand des Gastgebers liegt, sondern eher am Schlafrhythmus ihres Trainers. Der scheint zur Anstoßzeit um 19 Uhr schon unter Müdigkeit zu leiden.

Die TSG Harsewinkel steht mit 6:16 Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz und hat bis dato nur zwei Siege gegen Recke und Greven auf der Habenseite, dazu je ein Unentschieden gegen Ibbenbüren und Neuenkirchen. Die Papierform spricht eindeutig für den Turnerbund, der mit 19:5 Dritter der Rangliste ist. „Man glaubt dann immer, dass läuft wie ein Länderspiel. Aber so ist es nicht. Harsewinkel steht schon jetzt mit dem Rücken zur Wand und muss dringend Punkte holen. Das wird keine leichte Aufgabe für uns“, warnt Cordes davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen.

Was jedoch für die Stemmerter Damen spricht, ist die Tatsache, dass der TB weder nach oben noch nach unten etwas erreichen kann. Für die Meisterschaft kommt eigentlich nur Sassenberg infrage. Einzig Platz zwei wäre noch ein Ziel für Cordes und Co. Das Hinspiel gegen Harsewinkel wurde mit 26:20 klar gewonnen, fürs Rückspiel fehlen weiterhin mit Marike Thien und Marie Teigeler zwei Spielerinnen.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7213215?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker