Tischtennis: Oberliga
TB Burgsteinfurt schlägt Spitzenreiter Holzbüttgen

Burgsteinfurt -

Einen sensationellen 9:4-Erfolg erspielten am Samstag die Oberliga-Cracks des TB Burgsteinfurt gegen den Tabellenführer der Oberliga NRW, DJK Holzbüttgen. Glänzend aufgelegt waren dabei die Doppel und das mittlere Paarkreuz.

Montag, 27.01.2020, 11:50 Uhr
Klaas Lüken holte im mittleren Paarkreuz gemeinsam mit Tim Beuing vier Einzelpunkte für den TBB.
Klaas Lüken holte im mittleren Paarkreuz gemeinsam mit Tim Beuing vier Einzelpunkte für den TBB. Foto: Thomas Strack

Ein Gefühl wie Weihnachten und Ostern an einem Tag erlebten am Samstag die Tischtenniscracks des TB Burgsteinfurt, als sie nach über drei Stunden die zwei Punkte gegen den Tabellenführer der Oberliga, DJK Holzbüttgen, in der Tasche hatten. 9:4 bei 32:19 Sätzen hieß es um 21.45 Uhr, als sich die sechs TBler – ohne die fehlenden Christoph Heckmann und Sascha Beuing – in den Armen lagen.

„Das sind schöne Punkte, die man vorher nicht eingerechnet hatte“, freute sich Sascha Beuing über den Erfolg seiner Kollegen. „Vor allem, dass Dennis Schneuing und Hendrik Arning das Einser-Doppel Holzbüttgens geschlagen haben, war sensationell“, so Beuing weiter.

In der Tat: 3:0 Zähler aus den Eingangsdoppeln, wobei Schneuing/Arning Holzbüttgens Doppel eins, Medina/Lübke, mit 3:1 von der Platte fegten. Michaelis/Lüken schlugen Schettki/Ehlen ebenfalls mit 3:1, und Tim Beuing/Bäumer setzten sich gegen Kasper/Diekmann auch mit 3:1 durch.

Matchwinner war zudem das mittlere Paarkreuz der Stemmerter. Klaas Lüken und Tim Beuing holten gemeinsam vier Punkte und schickten Nicolas Kasper und Thomas Schettki mit einer 0:4-Bilanz nach Hause. Aber auch Jörg Bäumer und Hendrik Arning steuerten jeweils einen Erfolg im Einzel bei. Lediglich Yorrick Michaelis und Dennis Schneuing gingen in den Einzeln leer aus.

Fairerweise muss allerdings auch erwähnt werden, dass der Spitzenreiter ersatzgeschwächt nach Burgsteinfurt angereist war. Der Chinse Yang Li und Vincent Asand, die Nummer drei und sechs der DJK, fehlten, sodass andere Spieler hochrücken mussten.

Der Turnerbund hat sich durch diesen Erfolg mit ausgeglichenem Punktekonto (11:11) auf den sechsten Tabellenplatz verbessert und ist nur einen Zähler vom Ligavierten TV Refrath (12:10) entfernt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7221194?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker