Fußball
SV Wilmsberg wird richtig vermöbelt

Borghorst -

Der SV Wilmsberg hat im Testspiel bei SuS Neuenkirchen II mit 2:6 eine derbe Niederlage einstecken müssen.

Sonntag, 02.02.2020, 16:10 Uhr
Marius Wies und der SV Wilmsberg sind in Neuenkirchen mit 2:6 ins Straucheln geraten.
Marius Wies und der SV Wilmsberg sind in Neuenkirchen mit 2:6 ins Straucheln geraten. Foto: Thomas Strack

Eine regelrechte Klatsche musste der SV Wilmsberg am Samstag beim A-Ligisten SuS Neuenkirchen II hinnehmen. Die Elf von Trainer Christof Brüggemann unterlag mit 2:6 und kassierte in der ersten Halbzeit fünf Gegentreffer.

„Neuenkirchen war uns in allen Belangen überlegen und hat uns nach allen Regeln der Kunst auseinandergenommen. Wir waren überhaupt nicht präsent, haben keine Körpersprache gezeigt“, war der Coach einigermaßen enttäuscht vom Auftreten seiner Mannschaft, die ohne Alex Wehrmann, Raffael Dobbe, Jan Markfort und Ricardo Bredeck antreten musste.

Felix Wiggers (5.), Jona Beckmann (20.), zwei Mal Murat Hitir (26. und 33.) sowie noch einmal Wiggers (34.) hießen die Torschützen im ersten Durchgang. „Immer auf dieselbe Art und Weise: schnell nach vorne in die Schnittstelle, Querpass, Tor“, beschrieb Brüggemann die Tore.

Nach der Pause erzielte Julius Greshake mit zwei Toren (53. und 77.) die Anschlusstreffer zum 2:5, doch Pascal Karperien legte zwei Minuten vor Schluss noch eins drauf und markierte Neuenkirchens sechsten Treffer zum 6:2-Endstand.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7234292?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker