Bezirksliga Münsterland: Everswinkel kommt
TV Borghorst absoluter Außenseiter

borghorst -

Die Handballer des TV Borghorst müssen im Heimspiel gegen den SC Everswinkel eventuell vier Spieler ersetzen. „Keine guten Voraussetzungen gegen den Tabellendritten“, meint Trainer Jörg Kriens.

Freitag, 07.02.2020, 15:28 Uhr
Ob Marcel Peters spielen kann, ist ungewiss. Er ist angeschlagen.
Ob Marcel Peters spielen kann, ist ungewiss. Er ist angeschlagen. Foto: Matthias Lehmkuhl

„Das sind keine idealen Voraussetzungen“, sagt Jörg Kriens und meint damit die vielen Ausfälle in seiner Mannschaft zum Heimspiel gegen den SC Everswinkel. Mit Felix Hummels, Jan Bordewick, Max Wenner und Marcel Peters (angeschlagen) fallen gegen den Tabellendritten der Bezirksliga schlimmstenfalls vier Spieler aus, die kaum zu ersetzen sind.

Das Hinspiel haben die Borghorster mit 18:37 mehr als deutlich verloren. „Das war unsere erste Erfahrung mit Harz“, erläutert Kriens, warum das zweite Saisonspiel komplett in die Hose ging. In der Kreisliga sei kaum mit Harz gespielt worden, lediglich in Rheine und Emsdetten sei dies erlaubt.

In der Buchenberghalle wird ohne das künstliche Klebemittel gespielt, dennoch glaubt der TVB-Trainer, dass sein Team „absoluter Außenseiter“ sei. Zumal Everswinkel mit 24:6 Punkten noch Aufstiegschancen habe und ein starker Gegner sei. So bleibt dem TVB nur die Erkenntnis, dass eine Niederlage mit weniger Toren Unterschied schon ein Erfolg sein dürfte. „Eine kleine Chance gibt es immer. Zum Anwurf steht es ja noch 0:0“, hofft Kriens, dass sein TVB vielleicht für eine Überraschung sorgen kann.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7245250?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker