Bezirksliga: SV Burgsteinfurt gewinnt gegen Borussia Emsdetten
Zwei Torwartfehler beim Gegner

burgsteinfurt -

Einmal Wiedenhöft, einmal Lührmann – zwei Emsdettener Torwartfehler verhalfen dem SV Burgsteinfurt im Heimspiel gegen Westfalenligist Borussia Emsdetten zu einem knappen 3:2- Erfolg.

Sonntag, 23.02.2020, 11:44 Uhr aktualisiert: 24.02.2020, 15:06 Uhr
Der SV Burgsteinfurt (hier Sam Anyanwu, l.) setzte sich im Testspiel gegen Westfalenligist Borussia Emsdetten mit 3:2 durch.
Der SV Burgsteinfurt (hier Sam Anyanwu, l.) setzte sich im Testspiel gegen Westfalenligist Borussia Emsdetten mit 3:2 durch. Foto: Veltrup

Der SV Burgsteinfurt hat die karnevalsbedingte Pause genutzt – und wie. Die Truppe von Christoph Klein-Reesink bezwang trotz stark dezimierten Kaders den Westfalenligisten Borussia Emsdetten mit 3:2 (2:1).

„Unter den personellen Voraussetzungen war das eine gute Geschichte“, freute sich Klein-Reesink nach Abpfiff. „Insgesamt fehlten uns heute sieben Leute.“

Zunächst lief der SVB jedoch einem Rückstand hinterher. Schnapper Jan Stegemann klärte den Ball auch wegen des starken Windes relativ unglücklich vor die Füße des Gegners. Den ersten Abschluss parierte Stegemann noch. Jan Kortevoß stand jedoch genau da, wo ein Stürmer stehen muss und drückte den Abpraller über die Linie (24.).

Die Gastgeber ließen sich jedoch nicht beeindrucken und glichen relativ zügig aus. Eine flache Flanke von Nico Schmerling nahm Thomas Artmann noch einmal mit und ließ Emsdettens Torwart Nils Wiedenhöft im Eins-gegen-eins aus rund zehn Metern keine Abwehrchance (36.).

Der Ausgleichstreffer pushte die Burgsteinfurter. Vor allem gegen Ende der ersten Halbzeit war von einem zweifachen Klassenunterschied nichts zu sehen, sodass kurz vor der Pause noch der Führungstreffer fiel. Wiedenhöft spielte einen katastrophalen Fehlpass auf Lars Kormann. Seinen Versuch parierte Wiedenhöft noch, beim Abstauber von Alexander Hollermann war der Keeper jedoch machtlos (44.). „Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir gut gegen den Ball gearbeitet“, analysierte der SVB-Coach. „Die zwei Ligen Unterschied hat man nicht wirklich gesehen.“

Die individuelle Klasse der Borussen zeigte sich jedoch vor allem beim 2:2. Einen langen Ball nahm Vincent Schulte klasse mit der Brust mit, ließ noch zwei Leute aussteigen und zirkelte den Ball ins lange Eck (78.).

Doch kurz vor Schluss profitierte die Heimmannschaft erneut von einem Torwartfehler. Der eingewechselte Jan-Hendrik Lührmann kam bei einer Ecke raus, ließ den Ball aus seiner Hand aber wieder fallen. Hollermann war der Nutznießer und schob zum 3:2-Siegtreffer für die Stemmerter ein (83.).

Tore: 0:1 Kortevoß (24.), 1:1 Artmann (36.), 2:1 Hollermann (44.), 2:2 Schulte (78.), 3:2 Hollermann (83.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7284239?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker