Fußball: Kreisliga B
FC Galaxy erwartet anderes Rückspiel

Steinfurt -

Am Sonntag kommt es zum Stadtduell zwischen dem FC Galaxy Steinfurt und SV Wilmsberg II. Die Vorzeichen sind jedoch anders, als beim klaren Hinspielerfolg der „Galaktischen“.

Freitag, 28.02.2020, 16:30 Uhr aktualisiert: 01.03.2020, 14:09 Uhr
Pascal Andrade (l.) spielt eine gute Saison.
Pascal Andrade (l.) spielt eine gute Saison. Foto: Thomas Strack

Der FC Galaxy Steinfurt tritt beim Tabellenvorletzten SV Wilmsberg II an. Das Hinspiel ging mit 9:4 an die Steinfurter. Klare Sache eigentlich, doch da die erste Mannschaft der Wilmsberger spielfrei hat, könnte das Rückspiel ein anderes werden. So vermutet zumindest Galaxy-­Coach Nelson Venancio: „Ich gehe davon aus, dass da einige Leute aushelfen werden.“ Doch nicht nur wegen des vermeintlich stärkeren Kaders der Gastgeber sieht er die Partie mindestens auf Augenhöhe. „Der Platz wird wohl sehr matschig sein. Uns liegt das nicht, für sie wird das zum Kämpfen umso besser.“ Zudem weist Venancio auf den Derbycharakter im Steinfurter Stadtduell hin. Zu allem Überfluss ist der eigene Kader der „Galaktischen“ stark dezimiert: „Wir haben sehr viele Ausfälle. Stand jetzt sind wir nur 14 Leute. Mal schauen, wer bis Sonntag noch fit wird.“ Verkehrte Rollen also im Stadtderby zwischen Aufstiegsaspiranten und Abstiegskämpfern. Dementsprechend will der Übungsleiter seine Taktik anpassen: „Wir werden wohl Wilmsberg das Spiel überlassen und über Konter kommen.“ -tv-

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7301048?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker