Fusion des BFC vom Verband bestätigt
Mit vier Mannschaften in die neue Saison

borghorst -

Seit Mittwoch darf der neue Borghorster Fußballverein BFC auch offiziell in der nächsten Saison an den Start gehen und den Spielbetrieb aufnehmen. Die Fusion wurde vom FLVW anerkannt.

Donnerstag, 07.05.2020, 16:58 Uhr aktualisiert: 07.05.2020, 17:00 Uhr
Karl-Heinz Brinkert und der BFC haben vom FLVW die offizielle Anerkennung bekommen.
Karl-Heinz Brinkert und der BFC haben vom FLVW die offizielle Anerkennung bekommen.

Wenn zwei Menschen heiraten, muss die Verbindung staatlicherseits anerkannt werden. Das macht in der Regel das Standesamt. Schließen sich zwei Sportvereine zusammen und heben einen neuen aus der Taufe, muss der Verband dem zustimmen. Im Falle des SC Preußen Borghorst und des SV Wilmsberg ist dies der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen. Der sandte am Mittwoch an den SC Preußen eine Mail, in der er der Verschmelzung zwischen dem SCP und dem SV Wilmsberg formal seinen Segen erteilte. Somit darf der neue Verein namens Borghorster Fußballclub nun offiziell ab der neuen Saison mit allen Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen.

„Wann auch immer das sein mag“, schränkt Karl-Heinz Brinkert vom Vorstand des BFC ein. „Es sieht wohl so aus, dass das nach dem Sommerferien sein wird“, hofft Brinkert, dass die Kugel ab dem 16. August wieder rollen kann.

Im Seniorenbereich gehen die Borghorster dann mit vier Mannschaften an den Start: Die erste in der Bezirksliga, die zweite in der Kreisliga A, eine dritte und vierte Mannschaft in der B-Liga.

Ab dem 30. Mai, so hat Brinkert die Aussagen von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet verstanden, können dann auch der Trainingsbetrieb bei den Fußballern wieder aufgenommen werden. „In dieser Hinsicht müssen wir abwarten, wie sich das Land und der Verband das genau vorstellen. Wir können ja nicht alle mit Mundschutz über den Platz rennen. Auf jeden Fall werden wir ab der nächsten Woche wieder Vorstandssitzungen abhalten können – natürlich unter bestimmten Sicherheits- und Hygieneauflagen“, freut sich der Vorstandssprecher des BFC, seine Kollegen mal wieder Auge in Auge begrüßen zu können.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7399906?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker