Frauen-Bezirksliga
SpVgg Langenhorst/Welbergen will oben angreifen

Ochtrup -

Mit ambitionierten Zielen blicken die Fußballerinnen der SpVgg Langenhorst/Welbergen der nächsten Saison entgegen. Um die in die Tat umzusetzen, hat sich Marc Bethge seinen Trainerstab mit interessanten Leuten verstärkt.

Samstag, 27.06.2020, 13:56 Uhr
Für die sportlichen Geschicke der Langenhorster Bezirksliga-Fußballerinnen sind in der kommenden Saison Fitness- und Athletiktrainer Peter Engel, Betreuerin Bianca Hölscher, Trainer Marc Bethe und Co-Trainer Youri van Koetsveld (v.l.) verantwortlich.
Für die sportlichen Geschicke der Langenhorster Bezirksliga-Fußballerinnen sind in der kommenden Saison Fitness- und Athletiktrainer Peter Engel, Betreuerin Bianca Hölscher, Trainer Marc Bethe und Co-Trainer Youri van Koetsveld (v.l.) verantwortlich. Foto: SpVgg

Ambitioniert und mit einer auf zwei Positionen veränderten Führungsetage gehen die Bezirksliga-Fußballerinnen der SpVgg Langenhorst/Welbergen in die Saison 2020/21. „Wir wollen oben angreifen“, gibt Trainer Marc Bethge das Ziel aus.

Sich an die Seite geholt hat Bethge dafür einen neuen Co-Trainer: Youri van Koetsveld coachte zuletzt die B-Juniorinnen des FC Epe und sucht nun im Seniorenbereich eine Herausforderung. „Der ist voll motiviert. Von ihm aus könnte die Saison jetzt schon beginnen“, freut sich Bethge auf die Zusammenarbeit. Van Koetsveld ersetzt Ralf Kopper, für den der Zeitaufwand zu groß wurde.

Peter Engel komplettiert den Stab. Der frühere Leichtathlet ist für die Fitness zuständig. Bianca Hölscher ist in ihrer Funktion als Betreuerin erste Ansprechpartnerin der Spielerinnen.

Abgänge gibt es im Kader keine, externe Neuzugänge ebenso wenig. Die Truppe wird mit vier Talenten (Clara Bos, Francis Brinkschmidt, Clara Homölle, Rike Lauen) aus dem eigenen Nachwuchs aufgewertet. „Das sind richtig Gute“, weiß Bethge zu berichten. Das Quartett hatte einen wesentlichen Anteil daran, dass die SpVgg-Mädchen im Winter Hallen-Westfalenmeister wurden.

Man besäße genug Qualität, um sich ambitionierte Ziele zu setzen, so Bethge. Seiner Meinung nach würde die Bezirksliga in der kommenden Saison ausgeglichener werden, zudem würden die spielstarken Teams aus Münster wahrscheinlich einer anderen Staffel zugeordnet.

Ausgehend davon, dass die Saison 2020/21 Mitte September beginnt, starten die Langenhorster Fußballerinnen in der ersten Augustwoche mit ihrer mehrwöchigen Vorbereitung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7469242?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker