Ex-Profi wird neuer Coach des TV Borghorst
Daniel Ahmann soll den TVB wieder auf Kurs bringen

borghorst -

Die Handballer des TV Borghorst haben einen neuen Trainer: Daniel Ahmann, ehemaliger Profi des TV Emsdetten und VfL Gummersbach, übernimmt das Amt vom Trainertrio Leusbrock, Berning, Göcke, das nach der Trennung von Jörg Kriens die letzten Spiele des TVB betreut hat.

Dienstag, 07.07.2020, 15:56 Uhr aktualisiert: 08.07.2020, 15:21 Uhr
Uwe Leiß und Daniel Ahmann (r.) vor der Buchenberghalle, wo der neue Coach sich – mit Abstand – seiner neuen Mannschaft vorstellte..
Uwe Leiß und Daniel Ahmann (r.) vor der Buchenberghalle, wo der neue Coach sich – mit Abstand – seiner neuen Mannschaft vorstellte..

Die Handballer des TV Borghorst haben einen neuen Trainer: Daniel Ahmann, ehemaliger Profi des TV Emsdetten und VfL Gummersbach, übernimmt das Amt vom Trainertrio Leusbrock, Berning, Göcke, das nach der Trennung von Jörg Kriens die letzten Spiele des TVB betreut hat. Ahmann hat zuletzt die Damen der HSG Hohne/Lengerich in der Bezirksliga trainiert. Beim Spiel gegen die Frauen des TVB, so berichtet TVB-Abteilungsleiter Uwe Leiß, habe man Ahmann angesprochen – und der sagte zu. Ahmann ist 43 Jahre alt, 1,97 Meter groß und spielte in seiner aktiven Zeit in Gummersbach und Emsdetten im rechten Rückraum oder auf Außen.

Als sich Anfang März die Verantwortlichen der Handballabteilung des TV Borghorst für eine Umstrukturierung und einen Trainerwechsel, um den Klassenerhalt doch noch zu sichern, entschieden, wusste noch keiner, welchen Verlauf die Saison nehmen würde.

Das neue Trainerteam, bestehend aus Jörg Berning, Max Göcke und Martin Leusbrock, übernahm die erste Herrenmannschaft und wollte an alte Erfolge anknüpfen, um den Abstieg in die Kreisliga zu verhindern.

Doch in der darauf folgenden Woche wurde der Spielbetrieb aufgrund der Corona-Pandemie eingestellt, und kurze Zeit später die laufende Saison 2019/2020 abgebrochen. In der Pressemitteilung des Handballverbandes Westfalen wurde verkündet, dass es keine sportlichen Absteiger gibt. Somit startet der TVB auch in der nächsten Saison in der Bezirksliga.

Für die vakante Trainerposition kann die Handballabteilung nun einen echten Transfercoup verzeichnen. Daniel Ahmann, der in der vergangenen Saison noch die Bezirksliga-Damen in Lengerich trainierte, übernimmt zukünftig die erste Herrenmannschaft des TVB.

Als Spieler war der 43-jährige schon mit den Bundesligisten VfL Gummersbach und TV Emsdetten auf Punktejagd. „Seine Erfahrung, die Daniel als Spieler gesammelt hat, möchte er an die jungen Spieler weitergeben“, so Abteilungsleiter Uwe Leiß über Ahmann, der am 1. Juli das Training in Borghorst aufgenommen hat.

Von der Abstiegsregelung profitieren auch die Damen des TV Borghorst, denn auch sie spielen in der kommenden Saison 2020/2021 wieder in der Bezirksliga. Schon Anfang des Jahres stand fest, dass das bisherige Trainerteam Thomas Hüsers und Markus Hüwe in der nächsten Saison nicht mehr an der Seitenlinie stehen wird.

Die Verantwortlichen der Handballabteilung sind derzeit noch auf der Suche nach einem potenziellen Trainer oder einer Trainerin, damit auch die Damen sobald wie möglich mit dem Training für die nächste Saison starten können.

„Wir haben bei den Damen aktuell einen Kader von 14 Spielerinnen, und die Mannschaft wird auch fast komplett zusammenbleiben und ist motiviert in der neuen Saison wieder anzugreifen“, schildert Sabrina Uhlig, Spielerin und Vorstandsmitglied der Handballabteilung, die aktuelle Situation.

Wer also Interesse hat, die Damen in der neuen Saison zu trainieren oder weitere Informationen hierzu benötigt, kann sich in der Geschäftsstelle des TV Borghorst melden. Neben einem Trainer oder einer Trainerin für die Damen sucht die Handballabteilung auch dringend Freiwillige, die den Handballvorstand bei der Organisation und Durchführung der kommenden Spielzeit unterstützen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7484538?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker