Borghorster Faruk Gül hat seine Laufbahn als Berufsfußballer beendet
Kita statt Profi-Kick

Faruk Gül hat sich lange Zeit voll und ganz dem Profi-Fußball verschrieben. Mittlerweile schlägt der Borghorster beruflich einen komplett anderen Weg ein. Statt sich mit baumlangen Verteidigern auseinanderzusetzen, muss der 31-Jährige nun die ganz Kleinen im Auge behalten. Von Marc Brenzel
Dienstag, 21.07.2020, 10:33 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 21.07.2020, 10:33 Uhr
Immer bester Laune: Der Borghorster Faruk Gül ist zurück beim SC Pfullendorf, der in der Verbandsliga Südbaden spielt.
Immer bester Laune: Der Borghorster Faruk Gül ist zurück beim SC Pfullendorf, der in der Verbandsliga Südbaden spielt. Foto: Henry Keller
14 Jahre Fußballprofi – unter dieses Kapitel hat Faruk Gül einen Schlussstrich gezogen. Nach Stationen beim VfL Bochum, SC Pfullendorf, 1. FC Heidenheim und neun Spielzeiten beim schweizerischen Zweitligisten FC Schaffhausen war dem Borghorster im Sommer 2019 klar: „Jetzt ist Sense.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7501261?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker