Fußball: SVB spielt 2:2 in Altenrheine
Enorm hohes Tempo von beiden Teams

burgsteinfurt -

Vier Tore, ein hohes Tempo und ein satt grüner Rasen: Dies waren die Eckpunkte des 2:2 des SV Burgsteinfurt beim Landesligisten SC Altenrheine.

Donnerstag, 13.08.2020, 13:23 Uhr
Hier ist die Stemmerter Abwehr um Torhüter Jan Stegemann (r.) vor Fabian Golz am Ball. Das war in der sechsten Spielminute nicht der Fall, sodass Altenrheine in Führung ging.
Hier ist die Stemmerter Abwehr um Torhüter Jan Stegemann (r.) vor Fabian Golz am Ball. Das war in der sechsten Spielminute nicht der Fall, sodass Altenrheine in Führung ging. Foto: Günter Saborowski

Der SV Burgsteinfurt hat in seinem dritten Testspiel beim Landesligisten SC Altenrheine ein 2:2 (1:1)-Unentschieden erzielt und dabei – zeitweise – eine recht gute Figur abgegeben. Auf dem satten Grün am Kanal in Rheine, das jedem Golfplatz zur Ehre gereicht hätte, zeigten beide Mannschaften trotz der am Abend noch hohen Temperaturen ein flottes Spiel, das in keiner Minute an Sommerfußball erinnerte. Es ging permanent rauf und runter. Pausen gönnten sich die Akteure nur, wenn sie zum Eckball schritten oder die Kugel aus den Büschen zurückholen mussten.

Die Gastgeber legten von Beginn an ein hohes Tempo und Flügelspiel vor und gingen früh durch Fabian Golz in Führung (6.). Nach einem Angriff über die linke Seite mit anschließender flacher Hereingabe von Kevin Vollrath verwandelte Golz in der Mitte. Kein Schock für den SVB, aber eine klare Ansage der Gastgeber. „Bis zur Trinkpause haben wir quasi nicht stattgefunden. Danach haben wir das Spiel angenommen und gut agiert. Ich war überrascht, dass Altenrheine schon so extrem gespielt hat. Für uns Trainer war es ein sehr interessantes Spiel, das schon beinahe Pokalcharakter hatte“, fasste Burgsteinfurts Coach Christoph Klein-Reesink die 90 Minuten zusammen.

60 Sekunden vor der Pause erzielte Alex Hollermann nach einem Freistoß von Yannik Grabbe, den Jonas Greiwe vom zweiten Pfosten in die Mitte zurücklegte, den Ausgleich (44.). Zwingende Torchancen, das 1:1 früher zu markieren, hatten die Burgsteinfurter nicht.

Nach dem Wechsel ging der SVB durch Thomas Artmann in der 51. Minute sogar in Front. Wieder hatte Grabbe einen Freistoß auf den zweiten Pfosten gezirkelt, diesmal allerdings legte Jens Hauptmeier den Ball in die Mitte zurück auf Artmann. Drehung, Schuss, Tor, 2:1-Führung.

„Anschließend hatten wir zwei gute Konterchancen, die jedoch nicht vernünftig zu Ende gespielt wurde“, beklagte Klein-Reesink. Ricardo da Silva und Andrej Schultheis hatten somit das 3:1 auf dem Stiefel. Kurz vor dem Ende kamen die Altenrheiner noch zum verdienten Ausgleich, als Arne Üffings Kopfballbogenlampe nach einer Ecke aus zwölf Metern genau im Winkel des Stemmerter Tores landete.

Am Samstag treten die Burgsteinfurter bei Borussia Münster zu ihrem vierten Testspiel an. Anstoß in Münster ist um 15 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7533070?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker