Fußball: BFC schlägt Emsdetten mit 5:2
Gerke und Straube haben noch Arbeit

borghorst -

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, und Borghorsts Trainer Michael Straube und Florian Gerke haben noch einiges an Arbeit. 5:2 siegte der BFC gegen Fortuna Emsdetten, aber spielerisch war es eher mau.

Sonntag, 30.08.2020, 17:56 Uhr aktualisiert: 03.09.2020, 16:18 Uhr
Nils Schemann (r.) stoppt Robin Brüning.
Nils Schemann (r.) stoppt Robin Brüning. Foto: Günter Saborowski

Fußballerisch war es keine Augenweide, was der Borghorster FC in Halbzeit eins gegen Fortuna Emsdetten zeigte. Am Ende reichte es allerdings zu einem 5:2 (3:1)-Erfolg, in dem Alex Hesener in Durchgang eins zwei Tore erzielte.

Nach einer Balleroberung von Marius Wies mit anschließendem klugen Pass in die Spitze markierte Hesener in der 24. Minute die Führung, die Ricardo Bredeck zwei Zeigerumdrehungen später auf 2:0 hochschraubte. Erneut eine Minute später zeigte Fabio da Costa Pereira, warum ihn Fortuna-Coach Francesco Catanzaro nach Emsdetten geholt hatte: Schlitzohrig erzielte er das 1:2 (27.). Kurz vor der Pause stellte Hesener mit seinem zweiten Treffer nach Pass von Tom Rausch den alten Abstand wieder her (44.).

Im zweiten Spielabschnitt erhöhte Paul Teupe nach eigener Balleroberung auf 4:1 (50.), da Costa Pereira verkürzte per Foulelfmeter auf 2:4 (73.). „Da ist Jan Markfort ein wenig ungestüm in den Zweikampf gegangen“, erläuterte Trainer Florian Gerke die Szene. Der letzte Treffer des Tages blieb Marcel Thoms vorbehalten, der mithilfe Lars Brechlers und des Gegners das 5:2 aus 15 Metern Distanz erzielte. „Es war nicht unser bestes Spiel“, kommentierte Gerke am Ende, aber es sei ja auch nur ein Test gewesen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7557524?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker