Fußball: SV Burgsteinfurt unterliegt Mesum im Pokal mit 1:2
Es wäre durchaus mehr drin gewesen für den SVB

Burgsteinfurt -

Der Pokal hat kaum begonnen, da ist er für den SV Burgsteinfurt auch schon vorbei. 1:2 lautete der Spielstand gegen den Westfalenligisten SV Mesum, der durchaus höher hätte gewinnen können.

Dienstag, 01.09.2020, 22:06 Uhr aktualisiert: 03.09.2020, 16:19 Uhr
Dominic Schmidt war mit seinen beiden Toren der Matchwinner für den SV Mesum.
Dominic Schmidt war mit seinen beiden Toren der Matchwinner für den SV Mesum. Foto: Günter Saborowski

Der SV Burgsteinfurt hat sein erstes Pflichtspiel der neuen Saison verloren. Die Mannschaft von Trainer Christoph Klein-Reesink unterlag in der ersten Runde des Kreispokals 2020/21 dem Westfalenligisten SV Mesum mit 1:2 (1:1).

„Ich habe der Mannschaft nach dem Spiel ein Kompliment gemacht“, war Klein-Reesink trotz der Niederlage mit dem Auftritt seines Teams zufrieden. „Wir haben zu Anfang ein paar Minuten gebraucht, um reinzukommen. Aber dann waren wir gut im Spiel. Mesum hat, angesichts der Vielzahl an Torchancen, verdient gewonnen, aber wir haben es trotzdem gut gemacht“, sah auch der Stemmerter Trainer den Westfalenligisten als verdienten Sieger an.

Chancen, in der Tat, die hatten die Mesumer zuhauf, vor allem Dominic Schmidt. Schon mit seiner ersten traf er nach sieben Minuten aus kurzer Distanz zur Führung (7.). Dann jedoch scheiterte er an Alexander Moll im Tor des SVB (36.). Vor allem über die rechte Seite mit Jan Walbaum liefen die Angriffe des SVM. Der Ausgleich per Elfmeter durch Alex Hollermann nach Foul an Jens Hauptmeier war indes verdient, da sich die Stemmerter keineswegs versteckten und mutig nach vorne spielten.

Nach dem Seitenwechsel hatte Levin Schmieder zunächst das 2:1 für Burgsteinfurt auf dem Stiefel, übersah jedoch aus spitzem Winkel, dass in der Mitte zwei Mitspieler frei standen. Danach hatte der Gast aus Mesum mehr vom Spiel, Elias Strotmann traf aber nur den Pfosten, und Schmidts Kopfball verfehlte knapp sein Ziel.

Im Gegenzug scheiterte Hollermann am Mesumer Keeper, und Schmieder brachte die Kugel mit der Picke ebenfalls nicht im Kasten unter. Schlitzohrig versuchte es anschließend Yannik Grabbe mit einem direkten Freistoß aus 45 Metern, der knapp übers Tor ging, als Marius Kattenbeck sich ein wenig zu weit vor demselben aufhielt. Dann, Flanke Tobias Klostermann, Schuss Schmidt – 2:1 für Mesum.

Burgsteinfurt stellte in den letzten zehn Minuten auf Dreierkette um, doch auch die beiden letzten Möglichkeiten zum Ausgleich durch Kardesler und Kiwit verpufften ohne Wirkung.

SVB:Moll – Inenguini, Hauptmeier (75. Kiwit), Greiwe, Hintelmann – Schmerling, Grabbe – Schult­heis (79. Kardesler), Schmieder, Bode – Hollermann.

Tore: 0:1 (7.) Schmidt, 1:1 (FE, 45.) Hollermann, 1:2 (65.) Schmidt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7562446?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker