Bezirksliga: Borghorster unterliegen Recke mit 1:2
BFC kann Überzahl nicht nutzen

Borghorst -

Dass der TuS Recke ein unbequemer Gegner sein kann, hat sich im Spiel gegen den Borghorster FC bewahrheitet. Mit 1:2 verlor die Mannschaft von Michael Straube – obwohl sie mehr als eine halbe Stunde lang in Überzahl war.

Sonntag, 11.10.2020, 20:08 Uhr
Alexander Hesener (r.) war für den zwischenzeitlichen Ausgleich zuständig.
Alexander Hesener (r.) war für den zwischenzeitlichen Ausgleich zuständig. Foto: Thomas Strack

Aus der mehr als 30-minütigen Überzahl hat der Borghorster FC kein Kapital schlagen können: In der Schlussphase kam der BFC beim TuS Recke zu hochkarätigen Chancen, konnte die aber nicht in Tore umwandeln und unterlag schließlich mit 1:2 (1:2). „Recke ist ein unbequemer Gegner. Das hat er heute auch wirklich gezeigt“, sagte BFC-Trainer Michael Straube.

Die Gastgeber machten zu Beginn richtig Dampf, davon ließen sich die Borghorster ein bisschen überrumpeln. In der neunten Minute brachte Max Stermann ­Recke in Führung. Er verwandelte einen Elfmeter, den Raffael Dobbe zuvor mit einem Foul im Strafraum verursacht hatte. Doch der BFC berappelte sich, Alexander Hesener (16.) glich aus, und mit dem Tor übernahmen die Gäste die Kontrolle über die Partie.

Die Borghorster erspielten sich auch die eine oder andere Chance, erzielten aber kein Tor. Anders als Lennart Goeke (44.), der nach einem Fehlpass von Dobbe im Spielaufbau die Hausherren wieder in Führung brachte. „Das war zu dem Zeitpunkt unverdient“, sagte Straube.

Der zweite Durchgang war zunächst geprägt von vielen Zweikämpfen. Nach zwei Schwalben sah Lennart Goeke dann nach einer Stunde Gelb-Rot. Die Überzahl konnte der BFC aber nicht nutzen. „Wir haben nur bis zum letzten Drittel gut gespielt“, sagte Straube. Erst ab der 85. Minute kamen die Borghorster zu vier guten Gelegenheiten, die zwei Mal Niklas Thoms, Gregorij Krumme und Nils Schemann nicht nutzen konnten.

Borghorster FC: Teupen – Schemann, Dobbe, Markfort (75. Thoms), Hermeling – Wies, Brechler – Bredeck (71. Rausch), Hesener, Wehrmann – Teupe (71. Krumme).

Tore: 1:0 Stermann (9., Foulelfmeter), 1:1 Hesener (16.), 2:1 Goeke (44.).

Bes. Vorkommnisse:Goeke (59./Recke) sah wegen Unsportlichkeit Gelb-Rot.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7627472?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker