Fußball: FC Galaxy Steinfurt
Nelson Venancio macht weiter

Burgsteinfurt -

Eine fruchtbare Kombination ist die des FC Galaxy Steinfurt mit Nelson Venancio. Darüber sind sich alle Beteiligten einig. Und deshalb gab der Trainer jetzt seine Zusage für eine fünfte Saison bei den „Galaktischen“.

Dienstag, 29.12.2020, 10:34 Uhr aktualisiert: 29.12.2020, 14:14 Uhr
Nelson Venacio sitzt ganz sicher auf seinem Trainerstuhl. Der Vorstand des FC Galaxy verlängerte jetzt mit dem 40-jährigen Übungsleiter.
Nelson Venacio sitzt ganz sicher auf seinem Trainerstuhl. Der Vorstand des FC Galaxy verlängerte jetzt mit dem 40-jährigen Übungsleiter. Foto: Thomas Strack

Nelson Venancio coacht den Fußball-B-Ligisten FC Galaxy Steinfurt auch in der Saison 2021/22. Das teilte jetzt Vorsitzender Ali Pish Been mit. Für Venancio wird es die fünfte Spielzeit als Verantwortlicher bei den „Galaktischen“.

„Wir sind sehr zufrieden mit seiner Arbeit, dem sehr guten Verhältnis zum Verein und freuen uns, noch ein weiteres Jahr mit Nelson planen zu können“, erklärte Pish Been.

Aus Sicht des Übungsleiters gab es keinerlei Bedenken, nicht zuzusagen. Es passe einfach super, so Venancio. Beim FC Galaxy lasse sich das Trainersein prima verbinden mit familiären und beruflichen Anforderungen. Zudem hätte er einen kurzen Anfahrtsweg zum Training. Im Vordergrund stand aber, dass die sportliche Perspektive vorhanden und ein angenehmes Arbeitsumfeld vorhanden sind.

Ziel ist und bleibt die Rückkehr in die Kreisliga A. „Der Vorstand macht uns diesbezüglich keinen Druck, den machen wir uns höchstens selbst. Schließlich ist der Kader gut genug, um aufzusteigen“, betont Venancio. Aktuell belegen die Blau-Weißen Platz zwei mit fünf Punkten Rückstand auf den FC SW Weiner. Allerdings hat Galaxy eine Partie weniger ausgetragen.

„Wir sind voll im Geschäft“, sieht Venacio seine Elf in einer vielversprechenden Position. „Viel hängt allerdings auch davon ab, ab wann und in welchem Format die laufende Saison beendet wird.“ Der 40-jährige Coach geht davon aus, dass nur die Hinrunde gespielt und gewertet wird. Das würde für den FC Galaxy Steinfurt noch sechs Begegnungen bedeuten, was Venacio als „kurz und knackig“ einstuft. Für ihn ist elementar, dass sich seine Truppe seriös auf ein noch nicht terminiertes Datum für die Wiederaufnahme des Punktspielbetriebs vorbereitet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7743097?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F
Nachrichten-Ticker