Schmid mit Olympia-Debüt
Deutsche Skifahrer im Riesenslalom Außenseiter

Pyeongchang (dpa) - Ohne die beiden verletzten Spitzenkräfte Felix Neureuther und Stefan Luitz sind die deutschen Skirennfahrer im olympischen Riesenslalom nur Außenseiter.

Samstag, 17.02.2018, 11:23 Uhr aktualisiert: 17.02.2018, 11:28 Uhr
Gibt sein Olympia-Debüt: Skirennfahrer Alexander Schmid.
Gibt sein Olympia-Debüt: Skirennfahrer Alexander Schmid. Foto: Michael Kappeler

Für Alexander Schmid ist der Wettkampf im Yongpyong Alpine Centre am Sonntag zudem das Debüt bei Winterspielen. «Ich will nichts anders machen als in einem Weltcup-Rennen», sagte Schmid, der beim Weltcup in Val d'Isère im Dezember mit Rang sechs für das beste Ergebnis seiner Karriere und die direkte Olympia-Qualifikation gesorgt hatte. Das Rennen beginnt um 2.15 Uhr MEZ, der zweite Lauf ist für 5.45 Uhr MEZ geplant.

Außer Schmid starten für das deutsche Ski-Team noch Fritz Dopfer und Linus Straßer. Dopfer kämpft in diesem Winter mit den Folgen eines gebrochenen Schien- und Wadenbeins und ist noch weit von seiner einstigen Form entfernt, die ihn 2015 zum Slalom-Vizeweltmeister machte. Straßer war in der ersten Olympia-Woche von einer Verkühlung beeinträchtigt und mit seinem Start in der Kombination beschäftigt.

Favoriten im ersten Technik-Rennen der Herren sind der Franzose Alexis Pinturault, Kombinations-Olympiasieger Marcel Hirscher aus Österreich und der Norweger Henrik Kristoffersen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5530694?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F4198271%2F
Nachrichten-Ticker