Fußball: 3. Liga
Preußen-Transferbilanz fällt anders aus als erwartet

Münster -

Die Preußen haben auf den allerletzten Drücker Emil Atlason verpflichtet. Dagegen kam kein neuer Sechser mehr dazu. Richtiges Gedränge dürfte in den kommenden Monaten auf der Außenverteidiger-Positionen herrschen.

Mittwoch, 04.02.2015, 01:00 Uhr aktualisiert: 04.02.2015, 14:26 Uhr
Durch die Rückkehr von Kevin Schöneberg (l.) haben die Preußen auf den Außenverteidiger-Positionen eine große Auswahl, durch den erneuten Joker-Treffer von Rogier Krohne (M.) erübrigte sich die Suche nach einem großen Namen für den Sturm.
Durch die Rückkehr von Kevin Schöneberg (l.) haben die Preußen auf den Außenverteidiger-Positionen eine große Auswahl, durch den erneuten Joker-Treffer von Rogier Krohne (M.) erübrigte sich die Suche nach einem großen Namen für den Sturm. Foto: Jürgen Peperhowe

Tage-, eigentlich sogar wochenlang diskutierten die Fans von Preußen Münster , wer denn der neue Stürmer sein könnte, der in der Restsaison ihr Team zum Aufstieg schießen sollte. Bekannte Namen machten die Runde. Daniel Frahn, Frank Löning, Stefan Reisinger – den heißesten Flirt lieferten sich Verantwortlichen mit Davis Curiale, für dessen Verpflichtung Sportvorstand Carsten Gockel sogar extra nach Rom flog. Vergeblich.

Die Freigabe des Zweitligisten Frosinone Calcio verzögerte sich, der Deal platzte. Eine etwas dubiose Geschichte. Denn kurz vor Transferschluss sicherte sich Trapani Calcio, als Tabellen-15. ein Klassenrivale, die Dienste des Torjägers, den der deutsche Drittligist da längst abgeschrieben hatte.

Kader des SC Preußen Münster 2014/15

1/34
  • Der komplette Kader auf einem Bild

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Sturm: Rogier Krohne

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Sturm: Michael Holt

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Mittelfeld: Abdenour Amaichabou

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Sturm: Marcel Reichwein

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Mittelfeld: Markus Piossek

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Abwehr: Eric Zenga

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Amaury Bischoff - Mittelfeld

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Jens Truckenbrod - Mittelfeld

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Mittelfeld: Philipp Hoffmann (Neuzugang)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Mittelfeld: Benjamin Siegert

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Verteidiger: Phillipp Röhe

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Abwehr: Fabian Hergesell

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Mittelfeld: Marc Heitmeier

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Abwehr: Kevin Schöneberg

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Abwehr: Julian Riedel

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Abwehr: Simon Scherder

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Dominik Schmidt - Verteidiger

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Abwehr: Marco Pischorn

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Abwehr: Patrick Kirsch

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Marko Aulbach - Torwart (Neuzugang)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Max-Schulze-Niehues - Torwart

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Torwart: Daniel Masuch

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Matthias Haase - Physiotherapeut

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Dennis Morschel - Physiotherapeut

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Tim Hartwig - Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Horst Rieger - Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Cornelius Müller-Rensmann - Facharzt für Orthopädie

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Jürgen „Kese“ Keseberg - Betreuer

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Norbert Bußmann - Betreuer

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Harald Menzel - Chefscout

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Alexander Orgrinc - Torwartrainer

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Babacar N'Diaye - Assistenztrainer

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Ralf Loose - Cheftrainer

    Foto: Jürgen Peperhowe

Der SCP holte stattdessen den Isländer Emil Atlason , vom KR Reykjavik. 21 Jahre alt, zehn Einsätze für die U 21 garniert mit acht Toren. Vielleicht ein Experiment, vielleicht ein Wagnis, vielleicht ein Glücksgriff. Vater Atli Edvaldsson schaffte es in den 80er Jahren in die Bundesliga. Sein Spross wird, anders als die Curiales oder Frahns, nicht gleich einen Stammplatz einfordern. „Die Hierarchie verschiebt sich erstmal nicht so, wie es bei anderen Angreifern der Fall gewesen wäre“, so Gockel.

Eigentlich, wenn man das von Coach Ralf Loose favorisierte 4-2-3-1 als Grundlage sieht, ist Münster in vorderster Front auch nicht schlecht besetzt. Platzhirsch Marcel Reichwein erzielte am Sonntag gegen Dynamo Dresden seinen achten, Edeljoker Rogier Krohne seinen siebten Treffer – womit der Niederländer seinen Wert aus der Vorsaison nach 21 Einsätzen bereits erreicht hat. Glück­lich über seine Bankrolle wirkte der 28-Jährige zuletzt nicht.

Atlasons Kontrakt läuft bis zum Saisonende, er verlängert sich im Aufstiegsfall oder wenn der Verein eine Option zieht. „Er ist ein großes Talent“, sagt Gockel, den der Transfer am Montag noch einige Nerven kostete, weil auf internationaler Ebene einige Punkte zu beachten sind, die man ungern auf den letzten Drücker regelt. Auch international trat Atlason mit KR in Erscheinung, in der Qualifikation zur Champions- und zur Europa League traf er je einmal.

Während sich mit dem Ende der Transferperiode vorne eine weitere Alternative vorstellt, wird es auf den defensiven Außenbahnen richtig eng. Mit Aaron Berzel und Thorsten Schulz kamen im Winter gleich zwei Verteidiger für die Flügel hinzu. Kevin Schöneberg gab nach überstandener Sprunggelenksblessur gegen Dresden bereits sein ÜberraschungsComeback, Fabian Hergesell (Muskelfaserriss) hofft, im Laufe des Monats zurückzukehren. Beiden Stammkräften könnte der am Sonntag überzeugende Schulz auf die Pelle rücken, während sich Berzel ebenso gedulden muss wie Julian Riedel, der nach den Neueinkäufen keine guten Karten mehr hat.

Die Tätigkeiten der Preußen auf dem Transfermarkt fielen nominell anders aus als lange erwartet. Nach der Verletzung von Erik Zenga kam kein weiterer Sechser. „Wir wollten auch Jens Truckenbrod niemanden vor die Nase setzen“, sagt Gockel, der sich unter anderem gegen Simon Tüting, der vom SV Sandhausen zum VfL Osnabrück wechselte, entschied. Doch schon am Sonntag gab diese Politik Trainer Ralf Loose und den Verantwortlichen wieder Recht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3046639?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F
Nachrichten-Ticker