Preußen Münster auf dem ersten Platz
33 500 Euro Strafen für den SCP

Dank einiger unverbesserlicher „Fans“ hat es der SC Preußen Münster doch noch auf den ersten Platz in der 3. Liga nach Saisonende geschafft.

Dienstag, 16.06.2015, 20:47 Uhr

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes DFB verhängte eine Geldstrafe gegen den Club über insgesamt 4500 Euro. Geahndet wurde dabei zum einen das Fehlerverhalten der eigenen Fans beim Derby am 18. April bei Arminia Bielefeld. So wurden rund 20 Bierbecher in den Heimblock geworfen, schlimmer waren aber die Angriffe auf Ordner nach Spielende, als drei Sicherheitskräfte verletzt wurden. Bestraft wurde der SCP zudem für einen „Flitzer“, der am 9. Mai beim Heimspiel gegen die Stuttgarter Kickers über das Feld lief. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt und somit in der abgelaufenen Saison insgesamt 33 500 Euro Strafen entrichten müssen. Ein Spitzenwert in der 3. Liga.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3328430?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F
Nachrichten-Ticker