Preußen Münster vor dem Trainingsstart
„Ich freue mich auf eine spannende Geschichte“

Münster -

Am Sonntag nimmt der SC Preußen Münster nach vierwöchiger Pause wieder den Trainingsbetrieb auf. Elf Abgänge, sieben Zugänge, vier Hängepartien, einige offene Stellen – Trainer Ralf Loose, seit September 2013 im Amt, freut sich auf den Neuanfang beim Fußball-Drittligisten. Mit dem 52 Jahre alte Fußballlehrer sprach unser Redaktionsmitglied Alexander Heflik.

Donnerstag, 18.06.2015, 17:56 Uhr aktualisiert: 19.06.2015, 10:24 Uhr
Ralf Loose sieht der neuen Saison mit Spannung, aber auch zuversichtlich entgegen.
Ralf Loose sieht der neuen Saison mit Spannung, aber auch zuversichtlich entgegen. Foto: Jürgen Peperhowe

Vier Wochen kein Fußball, juckt es Sie bereits wieder, am Sonntag auf dem Trainingsplatz zu stehen?

Ralf Loose : Ja, das ist doch normal. Nach einer intensiven Saison ein paar Tage frei zu haben ist schön, aber wir sind Fußballer mit Herz und Seele. Ich bin bereit und freie mich auf eine spannende Geschichte mit viele Veränderungen.

Die sieben Neuzugänge haben Sie ja noch nicht im Training gehabt, welchen Eindruck haben Sie dennoch von den Spielern?

Ralf Loose: Ich denke, wir sind mit unserer Planung da, wo wir hinkommen wollten zu diesem Zeitpunkt. Es sind fast alle junge Spieler mit Perspektive. Unsere beiden A-Junioren ( Lennart Stoll und Lion Schweers, d. Red.) sehe ich als reine Perspektivspieler. Wir haben das schon versucht, solch junge Spieler zu integrieren, nicht immer klappt das. Dazu braucht es Zeit. Auf jeden Fall ist es ein verdienter Lohn für die Nachwuchsarbeit im Verein, dass zwei U-19-Spieler in den Drittliga-Kader aufrücken können.

Bleiben Jesse Weißenfels, Benjamin Schwarz, Felix Müller, Danilo Wiebe und Niclas Lomb – kann das Quintett für einen Qualitätsschub sorgen?

Ralf Loose: Das werden wir sehen. Einige kommen von niederklassigen Clubs, andere von abstiegsgefährdeten Vereinen – alle haben auf sich aufmerksam gemacht. Sie bringen viel Ehrgeiz mit, hoffentlich auch die nötige Willensstärke.

Verjüngungskur und Neuaufbau stehen beim SCP auf dem Plan, erinnert Sie das an eine Ihrer bisherigen Trainerstationen?

Ralf Loose: In Siegen haben wir eine komplett neue Mannschaft aufgebaut und auf uns aufmerksam gemacht. In Dresden war es so, dass nach dem Abstieg gleich fünf Stammspieler den Verein verließen. Am Ende ist es doch so, dann man von den Transfer überzeugt sein muss, aber auch geduldig bleibt.

Was muss der SCP noch auf dem Transfermarkt tun?

Ralf Loose: Wir haben noch nicht alles Geld ausgegeben. An dieser Stelle muss ich sagen, dass Carsten Gockel bis hierhin einen Superjob gemacht hat im Rahmen unserer Möglichkeiten. Schwer zu sagen, was wir noch brauchen? Sicherlich noch einen Angreifer mit Tempo, ansonsten wird bis zum Saisonstart noch einiges in Bewegung kommen.

Der Verein hat sich klar positioniert. Dominik Schmidt und Aaron Berzel sollen den Verein trotz laufender Verträge verlassen, Marco Pischorn und Abdenour Amachaibou würden ebenfalls keine Steine in den Weg gelegt werden. Was passiert am Sonntag, wenn das Training beginnt und die Spieler sich vorbereiten wollen?

Ralf Loose: Die Entscheidungen, die wir getroffen haben, waren nicht einfach, das haben wir uns nicht leicht gemacht. Es gab eine Reihe von Gründen dafür. Es geht zum einen um sportliche Perspektive und zum anderen um wirtschaftliche Aufwände, die zu bedenken sind. Wie bei allen Dingen werden wir das im Team besprechen, das geschieht in den nächsten Tagen.

Was erwarten Sie von der fünfwöchigen Vorbereitung?

Ralf Loose: Wichtig ist zunächst der Laktattest, damit wir die Grundlage, die Basis bei den Spielern und vor allem den Neuzugängen wissen. Die erste Woche ist vor allem auch dafür da, dass wir uns fußballerisch kennenlernen. Die zweite und dritte Woche werden besonders intensiv sein. Gegen hochkarätige Gegner geht es dann schon darum, die Abläufe zu verinnerlichen. Wir sollten zwei Systeme beherrschen. Welche das sein werden, das mache ich von den Trainingseindrücken abhängig, auch da brauchen wir etwas Geduld.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3332312?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F
Nachrichten-Ticker