Fußball 3.Liga
Truckenbrod tauscht Fußballschuhe gegen Preußensakko

Vier lange Jahre lief Jens Truckenbrod für den SC Preußen 06 e.V. Münster auf. In der Zeit von 2011 bis 2015 trug der Mittelfeldspieler den Preußenadler dabei nicht nur 153 Mal stolz auf der Brust, sondern auch tief im eigenen Herzen. Jetzt, kurz nach seinem Karriereende an der Hammer Straße, tauscht „Trucki“ seine Fußballschuhe gegen das Preußensakko ein und bleibt der schwarz-weiß-grünen Preußenfamilie damit erhalten.

Donnerstag, 25.06.2015, 11:37 Uhr aktualisiert: 25.06.2015, 12:51 Uhr
Freuen sich über die berufliche Entwicklun von Jens Truckenbrod: (v.l.) Sponsorenbetreuer Dirk Kugel, Jens Truckenbrod und Präsidiumsmitglied Siggi Höing.
Freuen sich über die berufliche Entwicklun von Jens Truckenbrod: (v.l.) Sponsorenbetreuer Dirk Kugel, Jens Truckenbrod und Präsidiumsmitglied Siggi Höing. Foto: Sebastian Sanders

Beim Vermarkter der Preußen, der Cocnito Holding GmbH aus Dortmund, beginnt Jens Truckenbrod eine Ausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation. Cocnito-Geschäftsführer Dirk Kugel, der an der Hammer Straße für die Betreuung der Sponsoren-Partner zuständig ist, kann der „Neuverpflichtung“ nur Positives abgewinnen: „Jens hat bei unseren Fans und Sponsoren ein ausgesprochen gutes Standing. Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, unseren ehemaligen Mannschaftskapitän weiter für uns begeistern zu können.“

Ab dem 1. August soll der Rekordspieler der 3. Liga (233 Einsätze) im Bereich Marketing und Sponsorenbetreuung verschiedene Aufgaben übernehmen und beim Adlerklub seine neue berufliche Heimat finden. „Es freut uns sehr, dass uns ein so verdienter Spieler auch über sein Karriereende hinaus erhalten bleibt.Jens ist in den vergangenen Jahren beim SC Preußen zu einem absoluten Sympathieträger und einer echten Identifikationsfigur geworden“, ist Präsidiumsmitglied Siggi Höing, zuständig für Fans, Marketing und Sponsoren, von der Zusammenarbeit mit dem 35-Jährigen überzeugt.

Auch Truckenbrod blickt mit Vorfreude auf das zukünftige Engagement bei den Adlerträgern und weiß das Vertrauen des Vereins sehr zu schätzen: „Ich bin froh, dass mir Cocnito und der SC Preußen die Chance geben, meinen neuen beruflichen Lebensweg hier zu beginnen. Meine Familie und ich fühlen uns in Münster nicht nur wohl, sondern sind hier mittlerweile richtig heimisch geworden.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3348721?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F
Nachrichten-Ticker