Zweiter Sieg in Folge
Kommentar: Vorsichtiger Optimismus

Beim Blick auf die Tabelle am Samstag gegen 16 Uhr rieb man sich die Augen: Da stand der SC Preußen auf Rang drei in der 3. Liga.

Samstag, 05.09.2015, 17:35 Uhr aktualisiert: 05.09.2015, 17:38 Uhr
Zweiter Sieg in Folge : Kommentar: Vorsichtiger Optimismus
Wiebe und Müller Foto: Jürgen Peperhowe

Eine gute Woche nach der Heimpleite gegen die Mainzer Reserve hat sich die Mannschaft von Trainer Ralf Loose aus einer ersten Spätsommer-Depression selbst gezogen. Mit den 3:1-Erfolgen in Halle und gegen Werder Bremen 2 zeigte sich die Mannschaft, ja, von einer deutlich verbesserten kämpferischen wie auch spielerischen Leistung. Für den Moment ist das nicht schlecht, am Samstag nach dem Gastspiel beim Chemnitzer FC wird man noch ein Stückchen mehr wissen.

Die letzten Tage waren turbulent. Teile des SCP-Anhangs wurden überrumpelt von der Aussperrung der Gäste-Fans für das Derby Ende September in Osnabrück, das tat weh, das wurde mit Transparenten dokumentiert – und mit dem Einsatz von Pyrotechnik und von Rauchtöpfen garniert. Was wiederum niemandem hilft, weil a.) der Verein eine Strafe dafür erhalten wird, und sich b.) die Befürworter einer Fan-Aussperrung bestätigt fühlen sowie c.) die Situation verfahren ist.

Zumindest hat der Abgang von Offensivkraft Marcus Piossek zum 1. FC Kaiserslautern – der 26-Jährige weilte in Zivil im Stadion – auf den ersten Blick kein sportlichen Narben hinterlassen. Der SCP funktioniert auch als Team besser, auch wenn man nach dem 1:1 in Überzahl kurz schlucken musste und sich fragte, ob das gegen Werders Nachwuchs gut gehen würde. Die Mannschaft hat ein gewisses Potenzial, sie ruft es phasenweise zumindest ab. Auch die Integration der Neuen schreitet voran, es geht schon voran. Ausgang offen.

Aber es war vor allem eine Einzelaktion vom veranlagten Mehmet Kara, die die Preußen mit dem 2:1 wieder auf Kurs brachten. Münster gewann im vierten Anlauf das erste Heimspiel und ist auswärts zudem noch ungeschlagen. Also, fürs erste passt das, aber in allen Bereichen bleibt noch eine Menge Arbeit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3489675?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F
Nachrichten-Ticker