Derby in Osnabrück
Fanprotest gegen Gästeausschluss: Doch keine Kundgebung?

Münster -

Am Donnerstag hatten sich die Stadt Osnabrück und die örtliche Polizei nach ihren Angaben mit dem Fanprojekt des SC Preußen darauf geeinigt, dass am Derby-Tag (23. September) eine Kundgebung auf dem Bahnhofsplatz und keine Demonstration stattfindet. Nun ist eine Lösung allerdings wieder fraglich.

Montag, 14.09.2015, 12:01 Uhr aktualisiert: 14.09.2015, 18:18 Uhr
Preußenfans dürfen am 23. September nicht ins Osnabrücker Stadion.
Preußenfans dürfen am 23. September nicht ins Osnabrücker Stadion. Foto: Mareike Stratmann

Offenbar beharren die SCP-Anhänger, die für die Partie beim Nachbarn ausgesperrt bleiben, doch auf ihrem Demonstrationsrecht und machten nach 24 Stunden eine Rolle rückwärts.

Entscheiden muss nun das Landgericht Osnabrück. Unterdessen haben die VfL-Fans, die im Auswärtsspiel im kommenden Jahr ebenfalls nicht ins Stadion dürfen , aus eben diesem Grund einen Stimmungsboykott für die Begegnung angekündigt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3508251?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F
Nachrichten-Ticker