Fußball: 3. Liga
400 Preußen-Fans demonstrieren vor Derby

Münster -

In der Innenstadt demonstrierten am Samstag 400 Fans des SC Preußen Münster friedlich gegen die Entscheidung, beim Derby am Sonntag keine Gäste-Fans zuzulassen.

Samstag, 05.03.2016, 12:10 Uhr aktualisiert: 06.03.2016, 10:56 Uhr
Fußball: 3. Liga : 400 Preußen-Fans demonstrieren vor Derby
Foto: Thomas Austermann

Obwohl von den 300 angekündigten Demonstranten nur rund 200 um 11 Uhr an der Stubengasse erschienen, zeigte die Polizei von Anfang an Präsenz und war mit mehreren Mannschaftswagen vor Ort. Nach einer Rede des Vorstandssprechers vom Fanprojekt Preußen Münster e.V., Florian Voß, zogen die Demonstranten in Richtung Stadthaus 2.

Auf dem Weg schlossen sich dem Zug viele weitere Demonstranten an, sodass sich die Anzahl der Preußen-Fans beim Eintreffen am Stadthaus 2 ungefähr verdoppelt hatte.

Nach zwei weiteren Reden zogen die Demonstranten über die Hammer Straße weiter zum Abschlusstraining des SC Preußen, um ihrem Team dort die Unterstützung zu zeigen, die sie beim Derby am Sonntag verweigern werden: Viele Fangruppen kündigten an, dass sie aus Protest das Spiel gegen den VfL Osnabrück entweder nicht besuchen oder es auf der Tribüne schweigend mitverfolgen werden.

Währenddessen macht Preußen-Präsident Georg Krimphove den Fans Hoffnung: Er sei davon überzeugt, dass sich die Situation im Laufe des Jahres beruhigen werde und man spätestens im nächsten Jahr wieder ein Derby mit allen Fans austragen könne.

Die Polizei lobte die Demonstranten für ihre friedliche Aktion. Für Sonntagvormittag war eine Demonstration der ausgeschlossenen Osnabrücker Fans angekündigt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3849113?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F
Nachrichten-Ticker