Fußball: 3. Liga
Ständchen für Hoffmann von 700 Fans

Münster -

Preußen Münster ist am Sonntag pünktlich um 16 Uhr in die Saisonvorbereitung gestartet. Trainer Horst Steffen begrüßte gleich zehn Neuzugänge. Rund 700 Fans wohnten dem Auftakt im Preußenstadion bei. Neue Gesichter wurden dabei im Umfeld der Mannschaft präsentiert.

Sonntag, 19.06.2016, 17:07 Uhr aktualisiert: 19.06.2016, 20:45 Uhr
Fußball: 3. Liga : Ständchen für Hoffmann von 700 Fans
Foto: Thomas Rellmann

.Preußen Münster hat die Vorbereitung für die neue Saison begonnen. Der Fußball-Drittligist versammelt nach mehrwöchiger Pause das umgebaute Aufgebot zur ersten Übungseinheit im Preußenstadion. Rund 700 Fans begleiteten die Einheit von Trainer Horst Steffen, sie sangen Geburtstagskind Philipp Hoffmann, der 24 Jahre alt wurde, ein Ständchen. Hoffmann geht noch an Krücken und laboriert an einem Patellasehnenriss.

Neu im Umfeld der Mannschaft sind Athletiktrainer Marc Rösgen (zuletzt Stuttgarter Kickers) und Physiotherapeut Christian Krabbe (zuletzt RW Ahlen). Rösgen hat eine neu geschaffene Stelle als Athletiktrainer eingenommen, zuletzt hatte Dennis Morschel dafür verantwortlich gezeichnet, Letztgenannter ist nun beim 1. FC Köln tätlg.

Die Neuzugänge, derer zehn, wurden vom Anhang positiv in Empfang genommen. Thomas Bäumer, der Aufsichtsrats-Vorsitzende, begrüsste die Mannschaft in der Kabine. „Wir haben einen guten Mix gefunden, das haben Trainer Steffen und Sportvorstand Gockel gut gemacht“, lautete seine erste Bilanz zu Kaderzusammenstellung. Und, so Bäumer weiter: „Ich habe der Mannschaft gesagt, dass wir uns attraktiven Fußball wünschen und so weit wie möglich oben in der Tabelle stehen wollen.“

Preußen Münster startet in die Saisonvorbereitung

1/46
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe

Trainer Steffen muss die Mannschaft bis zum Saisonstart (29. bis 31. Juli) in Schwung bringen, der Spielplan wird erst Anfang Juli bekanntgegeben. Das erste Testspiel findet dabei am kommenden Samstag (25. Juni) um 13 Uhr beim Kreisligisten Germania Mauritz statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4092482?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F
Nachrichten-Ticker