Fußball: 3. Liga
Die Wende zum Guten bei den Preußen?

Münster -

Kellerkinderduell und Hitzeschlacht: Schlusslicht Preußen Münster erwartet am Samstag (14 Uhr) den Vorletzten, FSV Mainz 05 II. Das Team von Horst Steffen muss auf Amaury Bischoff und Jeron Al-Hazaimeh verzichten, Kapitän Michele Rizzi ist angeschlagen.

Freitag, 26.08.2016, 15:44 Uhr aktualisiert: 26.08.2016, 20:53 Uhr
Folgt heute der Befreiungsschlag? Neuzugang Tobias Rühle beim Kopfball, die Haltungsnoten passen.
Folgt heute der Befreiungsschlag? Neuzugang Tobias Rühle beim Kopfball, die Haltungsnoten passen. Foto: Jürgen Peperhowe

Hitzefrei gibt es ein anderes Mal. An diesem Samstag soll Trainer Horst Steffen mal keiner schrägkommen und sich über das Wetter mokieren: „Gejammere akzeptiere ich nicht. Wir müssen marschieren und über die Hitze hinweglaufen.“ Gemeint sind die Spieler des SC Preußen Münster, die am Samstag um 14 Uhr die Reserve des FSV Mainz 05 erwarten.

An die 6000 Zuschauer werden erwartet, die Partie verspricht eine im Glutofen zu werden. Beide Teams müssen endlich mal gewinnen, die Preußen sogar noch ein bisschen mehr als der Vorletzte aus Mainz. Schließlich folgt dann nur noch Münster in der Tabelle.

Arbeit an der Defensive

Im Training, so Steffen, habe man die Gelegenheit genutzt, ein paar Dinge anders zu steuern, zu korrigieren, am Defensivverhalten und der dazugehörigen Psyche zu arbeiten. Die Preußen wären bereit für eine Partie gegen einen Gegner, der gut organisiert, taktisch voll auf der Höhe ist und in der Regel jede Menge jugendliches Talent in die Waagschale wird. Vor der Arbeit von FSV-Trainer Sandro Schwarz zieht Steffen virtuell den nicht vorhandenen Hut.

Beim SCP ist die Aufstellung noch nicht fix. Amaury Bischoff (Bänderriss) läuft ein wenig und humpelt noch. Er fällt genauso aus wie Jeron Al-Hazaimeh (Hüftmuskel). Hoffnung gibt es dagegen für Kapitän Michele Rizzi, der Probleme mit dem Sprunggelenk hat. Ole Kittner (Oberschenkelreizung) ist ein Wackelkandidat für den Spieltagskader.

Ein Sieg muss her

So oder so sind Namen Schall und Rauch, ein Sieg muss her, ohne wenn und aber. Es ist der 5. Spieltag bereits, und die Preußen hecheln diesem Erfolg hinterher. Nur Zweitliga-Absteiger FSV Frankfurt und eben Mainz sowie Münster haben noch nicht gewinnen können dieser Tage.

Die Frage nach der Stabilität der SCP-Abwehr ist wohl die erste, vielleicht die wichtigste Frage, die beantwortet werden muss. Steffen hat da eine Idee ...

Der Kader des SC Preußen in der Saison 2016/2017

1/33
  • Das ist der SC Preußen in der Saison 2016/2017

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Horst Steffen (Cheftrainer)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Sreto Ristić (Assistenztrainer)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Carsten Nulle (Torwarttrainer)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Jürgen Keseberg (Betreuer)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Christian Krabbe (Physiotherapeut)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Matthias Haase (Physiotherapeut)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Norbert Bußmann (Betreuer)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Marc Rösgnen (Athletiktrainer)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Patrick Drewes (Torwart)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Max Schulze Niehues (Torwart)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Simon Scherder (Abwehr)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Stephane Tritz (Abwehr)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Lion Schweers (Abwehr)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Bennet Eickhoff (Abwehr)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denis Mangafic (Abwehr)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Sebastian Mai (Abwehr)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Jeron Al-Hazaimeh (Abwehr)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Sandrino Braun (Mittelfeld)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Claudio Michele Rizzi (Mittelfeld)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Amaury Bischoff (Mittelfeld)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Edisson Jordanov (Mittelfeld)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Danilo Wiebe (Mittelfeld)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Benjamin Schwarz (Mittelfeld)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Philipp Hoffmann (Mittelfeld)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Mehmet Kara (Mittelfeld)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Sinan Tekerci (Mittelfeld)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Lennart Stoll (Mittelfeld)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Jesse Weißenfels (Sturm)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Tobias Rühle (Sturm)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Tobias Warschewski (Sturm)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Adriano Grimaldi (Sturm)

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Cihan Özkara (Sturm)

    Foto: Jürgen Peperhowe

 Westfalenpokal: Die Westfalenpokalpartie der 2. Runde am nächsten Samstag (3. September) wird auf einen unbestimmten Termin verlegt. Grund ist, dass die Polizei aufgrund von zwei Großdemonstrationen in Köln keine Kapazitäten für ein Fußballspiel hat. Pech für die Preußen, denn auch ein Testspiel ist damit hinfällig. Nach Aussage von Sportvorstand Carsten Gockel hätten gleich zwei Erstligisten Interesse gehabt. Für das Pokalspiel wird der SCP den Erkenschwickern den Tausch des Heimrechts anbieten, für das spielfreie Wochenende am 3./4. September wird es bei Übungseinheiten bleiben.

►  Strafe: Das DFB-Sportgericht hat den SC Preußen für unsportliches Verhalten seiner Anhänger in den Heimpartien gegen Osnabrück (Schals abgebrannt nach Spielende) und Duisburg (Rauchentwicklung während des Spiels) zu einer kollektiven Geldstrafe von 3000 Euro verurteilt.

►  Münster: Schulze Niehues - Tritz, Schweers, Mai, Schwarz – Braun, Rizzi – Weißenfels, Jordanov, Rühle – Grimaldi.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4259753?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F
Nachrichten-Ticker