Mo., 04.06.2018

Fußball: Westfalenliga Sören Weinfurtner geht in die siebte Saison bei der Preußen-Reserve

Sören Weinfurtner gibt bei der Preußen-Reserve auch in der kommenden Saison die Richtung vor.

Sören Weinfurtner gibt bei der Preußen-Reserve auch in der kommenden Saison die Richtung vor. Foto: fotoideen.com

Münster - 

In Zweierbeziehungen ist das verflixte siebte Jahr mit Vorsicht zu genießen, im Fußball sollte das siebte Jahr der Zusammenarbeit von Trainer Sören Weinfurtner und der Preußen-Reserve dagegen ein besonders erfolgreiches werden. Weinfurtner verlängerte seinen Vertrag beim Westfalenligisten.

Die Enttäuschung nach der verpassten Aufstiegsrelegation klingt nur langsam ab, der Fokus von U-23-Coach Sören Weinfurtner auf die neue Saison steigt dennoch immer mehr. Der 39-Jährige, der in wenigen Wochen in seine siebte Spielzeit als Cheftrainer starten wird, hat seinen Vertrag an der Hammer Straße wieder um ein weiteres Jahr verlängert. „Von meiner Seite passt einfach alles sehr gut. Mir macht die Arbeit im Verein sehr viel Spaß und in den letzten Monaten wurde einiges angeschoben, das ich gerne weiterhin mitgestalten möchte. Auch dadurch, dass die Verzahnung zur ersten Mannschaft immer stärker gelebt wird, bekommt die Arbeit einen neuen Charakter. Genau dafür arbeiten wir“, freut sich der Übungsleiter auf ein weiteres „spannendes“ Jahr mit der U23. Über diese Verlängerung ist auch Malte Metzelder, Geschäftsführer Sport, froh: „Sören leistet in der U23 eine klasse Arbeit. Dass er auch seine Spieler voranbringt und an den Profikader heranführen kann, hat er bereits mehrfach gezeigt. Das jüngste Beispiel ist Jannik Borgmann, den er uns immer wieder empfohlen hat.“

Der Übungsleiter wird in der kommenden Saison wieder ein neues Gesicht an seiner Seite begrüßen. Sein bisheriger Co, Kieran Schulze Marmeling, schlüpft beim SC Preußen als hauptamtlicher Chefscout in eine neue Rolle und legt sein Traineramt dafür nieder. Jetzt präsentieren Weinfurtner und Metzelder Nachfolger Daniel Feldkamp: „Als Nachfolger haben wir uns für jemanden entschieden, der hier aus der Region stammt und seine ersten Schritte als Trainer im Seniorenbereich gehen möchte“, so Metzelder.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5793882?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F