Fußball: 3. Liga
Preußen-Startschuss am Dienstag ohne Wiebe, aber mit neuem Physio

Münster -

Über Pfingsten hat sich beim SC Preußen durchaus etwas getan. Der Trainerstab bereitete den Trainingsauftakt am Dienstag vor, Kevin Rodrigues Pires schnappte sich die Rückennummer 10, Danilo Wiebe bekam sein Aus mitgeteilt, dazu gab es einen neuen Physiotherapeuten.

Montag, 10.06.2019, 14:00 Uhr aktualisiert: 10.06.2019, 18:10 Uhr
Danilo Wiebe
Danilo Wiebe Foto: Jürgen Peperhowe

Der Ernst des Lebens hat die Preußen-Fußballer schon an diesem Dienstag wieder. Der neue Trainer Sven Hübscher bittet an seinem ersten offiziellen Arbeitstag, dem natürlich zahlreiche inoffizielle vorausgegangen sind, zum Laktattest in der Leichtathletik-Halle am Horstmarer Landweg. Die Premiereneinheit unter dem 40-Jährigen folgt dann am Mittwoch ab 16 Uhr am Berg Fidel. Für die Fans gibt es am Freitag eine öffentlich Einheit im Stadion. Auch der Umstand, dass bereits 22 Rückennummern verteilt sind, zeigt, wie schnell es jetzt Richtung Spielzeit 2019/20 geht. Die begehrte Nummer 10 „erbt“ Kevin Rodrigues Pires von Martin Kobylanski. Die anderen Alteingesessenen setzen auf die bewährten Ziffern. Mit aufgeführt sind auch die U-23-Brückenspieler Dominik Klann und Joel Grodowski. Drei weitere Akteure sollen noch kommen.

Definitiv ist seit Samstagnachmittag hingegen der Abschied von Danilo Wiebe. „Die mit Abstand schwierigste Entscheidung“ nannte Sportchef Malte Metzelder das Aus für den 25-Jährigen, der seit 2015 auf 58 Drittliga-Partien für den SCP bestritt, dabei aber immer wieder Verletzungsprobleme hatte. Im Februar 2018 zog ihn ein Totalschaden im Knie für 14 Monate aus dem Verkehr. Zwar kam der Mittelfeldspieler in der Endphase der abgelaufenen Saison zurück (zwei Einsätze). „Doch die aktuelle Kaderplanung lässt keinen Spielraum“, so Metzelder, der Wiebe vor einem Jahr für die Arbeit am Comeback mit einem neuen Kontrakt ausgestattet hatte und erneut die „hohe Wertschätzung auf menschlicher Ebene“ hervorhob. Bis zuletzt hatte der Profi auf ein Angebot gehofft. Vergeblich. Ein Grund war auch, dass er die U-23-Regel nicht erfüllt.

Alle Rückennumern

1 Oliver Schnitzler4 Jannik Borgmann5 Julia Schauerte6 Nico Brandenburger7 Seref Özcan8 Maurice Litka9 Rufat Dadashov10 Kevin Rodrigues Pires13 Ole Kittner14 Ugur Tezel15 Simon Scherder18 Dominik Klann19 Marian Prinz20 Philipp Hoffmann22 Okan Erdogan24 Luca Schnellbacher25 Fridolin Wagner27 Joel Grodowski30 Marcel Hoffmeier33 Niklas Heidemann35 Max Schulze Niehues37 Lucas Cueto

...

Eine Änderung ergibt sich zudem im Team rund um die Mannschaft. Von Physiotherapeut Christian Krabbe, der seit 2016 im Amt war, hat sich der SCP getrennt. Seinen leitenden Posten übernimmt Matthias Sieme (38), der seit fünf Jahren in diesem Bereich für die U 23 zuständig war. Der Vertrag mit Athletiktrainer Tim Geidies wurde hingegen um zwei Jahre ausgedehnt.► Bei der 1:3-Heimniederlage Aserbaidschans gegen Ungarn in der EM-Quali wurde Preußen-Stürmer Rufat Dadashov am Samstag vier Minuten vor Schluss eingewechselt. Am Dienstag geht es in Baku gegen die Slowakei (18 Uhr).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6678772?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F
Nachrichten-Ticker