Fußball: 3. Liga
Warum SCP-Präsident Strässer seine Aufgabe als noch nicht beendet betrachtet

Münster -

Christoph Strässer würde weitermachen. Und wenig bis nichts spricht auch dagegen, dass es so kommt, dass der 70-Jährige, der aktuell kommissarisch als Preußen-Präsident im Amt ist, im Januar seine zweite Amtszeit antritt. Allerdings weiß er auch, was ein Abstieg bedeuten würde. Von Thomas Rellmann
Mittwoch, 27.11.2019, 20:28 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 27.11.2019, 20:28 Uhr
Fußball: 3. Liga: Warum SCP-Präsident Strässer seine Aufgabe als noch nicht beendet betrachtet
Das Hauptprojekt von Christoph Strässer bleibt das Stadion. Foto: Jürgen Peperhowe
Die immer trister werdende Lage im Abstiegskampf der Preußen hat über das Wochenende eine Personalie verdrängt, die den Verein in den Tagen davor zumindest kurzzeitig aufatmen ließ. Präsident Christoph Strässer stellt sich im Januar zur Wiederwahl.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7093720?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F
Nachrichten-Ticker