Fußball: 3. Liga
Preußen-Interimscoach Barez fordert mehr Mut und Mentalität

Münster -

Wenn fast nichts mehr geht, geht immer noch das: Nach 14 Ligaspielen ohne Sieg für Preußen Münster fordert Interimstrainer Arne Barez für das Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg unter Flutlicht vor allem eine bessere Einstellung, eine gesundere Herangehensweise, ein mutiges Auftreten. Sein Wunsch: alles, was war, ausblenden.

Donnerstag, 12.12.2019, 16:00 Uhr aktualisiert: 12.12.2019, 16:41 Uhr
Voller Einsatz ist Trumpf – wie hier bei Luca Schnellbacher (links).
Voller Einsatz ist Trumpf – wie hier bei Luca Schnellbacher (links). Foto: Jürgen Peperhowe

Die Preußen haben sich geschüttelt. Der Schock nach der 1:3-Auswärtsniederlage beim SV Meppen saß tief, er traf in Mark und Bein. Nicht die Niederlage an sich, sondern die Art und Weise war das Problem – auch für Interimstrainer Arne Barez. „Ja, wir waren alle geschockt. Das haben wir so nicht erwartet“, sagt er zu seinem Debüt als Chefcoach des Drittligisten. Viel Zeit zur Aufarbeitung, zum Stimmungswandel, zur Neuausrichtung bleibt nicht: Am Freitag um 19 Uhr gastiert mit dem 1. FC Magdeburg ein dicker Brocken an der Hammer Straße.

Nun gut, stimmungsvoll wird es. Weil der FCM gut 1300 stimmgewaltige Fans mitbringt, die alles andere als adventlichen Singsang schmettern werden. Da wird was los sein in der Bude. Mindestens 6500 Besucher werden bei diesem Hochrisikospiel erwartet. Es ist ein sogenanntes „Rot-Spiel“, für das die Einbahnstraßenregelung rund ums Stadion greift, Vorsicht bei den Sicherheitskräften Trumpf ist und zudem die meisten Parkplätze den Gästen vorbehalten sind.

SCP wartet seit 14 Punktpartien auf einen Sieg

Wenn es schon praktisch keine bis wenig Parkplätze für Münsteraner gibt, dann sollen wenigstens die Zähler in Westfalen bleiben. Auch wenn es eine Dauerschleife ist, so wartet der SCP seit 14 Punktpartien auf einen Sieg. Kurz vor dem Weihnachtsfest wäre ein Dreier über Magdeburg ein voluminöses vorgezogenes Präsent mit einer ganz dicken schwarz-weiß-grünen Schleife.

Barez kann im zweiten Anlauf als Verantwortlicher am Seitenrand nahezu auf den kompletten Kader zurückgreifen. Niklas Heidemann fehlt nach dem Platzverweis in Meppen, aber nur für ein Spiel. Jannik Borgmann wäre ein interessanter Ersatz, ist aber mit einer erneuten Zehverletzung der einzige Kandidat auf der Lazarettliste. Alexander Rossipal könnte dagegen eine Alternative sein, er ist wieder voll belastbar. Allerdings lässt sich Barez, was die Aufstellung betrifft, nicht wirklich in die Karten schauen. Dreierkette, Viererreihe in der Abwehr, Doppel-Sechs oder Raute im Mittelfeld – man wird sehen. Nach der Partie in Meppen sei „die Botschaft angekommen“, dass das Mannschaftsgefüge nicht gepasst habe. Verlorene Zweikämpfe und „nicht geschlossene Räume“ hat der 41 Jahre alte Fußballlehrer ausgemacht. „Diese Probleme gibt es, sie sind offenbar nicht so leicht abzustellen. Aber wir müssen jetzt da dranbleiben.“

Natürlich muss die Mentalität eine andere werden.

Barez

Die Hoffnung stirbt zuletzt, am Freitag wird kurz vor Spielbeginn die Startelf benannt. Alles, wirklich alles sollte besser werden, und, so Barez: „Natürlich muss die Mentalität eine andere werden. Die Spieler wissen ja, wie das richtig geht. Es geht für uns darum, keine Angst zu haben.“ Angst frisst Seele, Angst lähmt Fußballer, nur mutige Preußen werden es gegen Magdeburg wuppen können. Das steht fest.SCP: Schulze Niehues – Erdogan, Kittner, Scherder – Schauerte, Wagner, Brandenburger, Hoffmann – Özcan, Mörschel, Schnellbacher

Spendenaktion

Eine Initiative der Fanszene unter dem Motto „Niemals aufgeben“ läuft. Bis zum 31. Dezember kann gespendet werden, als Treuhänder tritt das Fanprojekt auf, ab einer Summe von 5000 Euro können sich Fangruppen auf einer „Retter-Tafel“ in der Haupttribüne verewigen. Eine solche Schenkung ist bei den Heimspielen möglich. Zwei Stände, im Eingangsbereich und am Block E/F, stehen dafür zur Verfügung.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7128175?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F
Nachrichten-Ticker