Fußball: 3. Liga
Trainerfrage bei den Preußen vor Klärung – eine Trilogie für Arne Barez

Münster -

Erleichterung pur nach dem ersten Sieg seit vier Monaten. Der 2:0-Heimerfolg über den 1. FC Magdeburg war hart erkämpft. Das Fußballjahr der Preußen klingt mit der Heimpartie gegen 1860 München aus, bei diesem Spiel wird Arne Barez vermutlich zum letzten Mal die Verantwortung tragen.

Samstag, 14.12.2019, 11:51 Uhr aktualisiert: 14.12.2019, 12:05 Uhr
Fußball: 3. Liga: Trainerfrage bei den Preußen vor Klärung – eine Trilogie für Arne Barez
Preußens Interimstrainer Arne Barez zusammen mit Sören Weinfurtner (Oberliga-Coach der U 23) beim Sieg über Magdeburg. Foto: Jürgen Peperhowe

Über den Namen Arne Barez stolperte Stadionsprecher Martin Kehrenberg beim Heimdebüt der „Zwischenlösung“ noch ein wenig. Das wird am kommenden Samstag beim nächsten Heimspiel gegen 1860 München bestimmt besser mit der Verlesung des Namens klappen. Der 41-Jährige schaffte im zweiten Anlauf als Chefcoach des SC Preußen Münster mit dem 2:0 (1:0) über den 1. FC Magdeburg nicht nur einen Sieg, sondern beendete damit auch zwei fürchterliche Negativserien. Nach 14 sieglosen Partien schöpfte der SCP wieder etwas Hoffnung im Abstiegskampf. Gar 16 Begegnungen schafften es die Preußen nicht, ohne Gegentor zu bleiben. Diese Stimmungstöter sind erst einmal Geschichte. Und auch das war nicht schön: In der 3. Liga verlor der SCP sechs von sechs Begegnungen gegen Magdeburg, dieser Fluch ist auch besiegt.

Arne Barez sprach nach der Partie von purer Freude, größter Erleichterung, von einem schwierigen Spannungsbogen nach der 1:3-Pleite in Meppen und dem nur vier Tage später brutal schwer erkämpften Heimerfolg vor 5908 Zuschauern. Samstag und Sonntag ist trainingsfrei, dann beginnt am Montag die dritte und wohl letzte Woche als Interimstrainer bei den Adlerträgern. „Ich konzentriere mich nur auf das Spiel“, sagt Barez, der gemeinsam mit Sören Weinfurtner (Oberliga-Coach der U 23) sowie Chefscout Kieran Schulze Marmeling die Übungseinheiten beim Kellerkind in der Zeit nach Sven Hübscher leitete.

19. Spieltag - Saison 2019/20: SC Preußen Münster - 1. FC Magdeburg

1/17
  • Der SCP tritt im Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg an.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Preußen-Interimscoach Barez mit Weinfurter auf der Bank.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Beck gegen Kittner und Scherder

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Rote Karte für Magdeburg in der 16. Minute.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Magdeburger Fans zünden Pyrotechnik und sorgen für eine kurze Unterbrechung.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Mörschel gegen Osei Kwadwo

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • In der 36. Minute trifft Dadashov und der SCP geht in Führung.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Torjubel Dadashov mit Kittner

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Torjubel Dadashov mit Kittner

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Stefan Krämer

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Brandenburger

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Scherder

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Kiran Schulze Marmeling

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Barez, Weinfurtner und Schulze Marmeling

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Brandenburger gegen Brian Koglin

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Die Mannschaft mit den Einlauf-Kindern

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Scherder gegen Osei Kwadwo

    Foto: Jürgen Peperhowe

Sportchef Malte Metzelder sprach nach dem Sieg über Magdeburg von einer zukünftigen Lösung, die auch über das Saisonende hinaus verpflichtet werden soll, einiges sei vorbereitet. Bleiern dürfte der Hübscher-Vertrag auf den Finanzen der Preußen liegen, so soll der Kontrakt auch im Falle eines Regionalliga-Abstiegs bis Sommer 2021 Gültigkeit besitzen. Findet Hübscher keinen neuen Club, dürfte es für den SCP teuer werden.

„Der Sieg über Magdeburg war ein ungewohntes Gefühl“, sagte Metzelder nach langer Zeit wieder einmal befreit und mit einem Hauch Ironie nach dem Sieg. Es sei ein „erlösender Sieg“ gewesen. Und er lobte erneut das Trio, welches die Vakanz zwischen Hübscher und dem Kandidaten X ausfüllt: „Alle sind voll am Anschlag.“ Gerade nach der Pleite von Meppen zur Premiere hätte es viel zu tun gegeben.

Dennoch muss Metzelder auch zeitnah die Planungen für die Zeit nach der kurzen Winterpause fixieren. Der Top-Kandidat ist wohl ausgemacht, eigentlich vor Weihnachten solle der „Neue“ präsentiert werden, keinesfalls wie 2015 Horst Steffen an einem 24. Dezember. Am 2. Januar dürfte der SCP spätestens wieder mit dem Training beginnen.

Ausfälle beim SCP

Für das kommende Heimspiel gegen 1860 München (21. Dezember, 14 Uhr) steht Linksverteidiger Niklas Heidemann nach Ablauf seiner Rot-Sperre wieder zur Verfügung. Dagegen zog sich Linksverteidiger Alexander Rossipal eine Oberschenkel-Verletzung zu und musste zur Pause ausgewechselt werden. Während Rossipal fraglich sein dürfte für die Partie gegen die „Löwen“, wird Fridolin Wagner eine Gelb-Rot-Sperre absitzen müssen, der zentrale defensive Mittelfeldspieler war nach 86 Minuten vom Platz gestellt worden. In diesem Jahr nicht mehr zum Einsatz kommen wird zudem Jannik Borgmann (Zeh-Verletzung)

...

Namen, die zuletzt häufiger genannt wurden, waren Maik Walpurgis (46), dessen Co-Trainer in den vergangenen Jahren stets Ovid Hajou war. Sie waren zuletzt bei Dynamo Dresden tätig. Der 36 Jahre alte Hajou war einst Spieler beim SC Preußen und kommt aus Münster, zudem erwarb er in diesem Jahr die Fußballlehrerlizenz – im gleichen Jahrgang wie auch Arne Barez.

Interessant für den SCP könnte auch der 420-fache Bundesligaspieler Dirk Lottner sein, der 47-Jährige wurde beim Regionalligisten 1. FC Saarbrücken unlängst beurlaubt – als Coach des Tabellenführers. Auch Andre Pawlak, der aktuell zum Trainerstab des 1. FC Köln gehört und als Interimslösung den Kölner Erstliga-Aufstieg perfekt machte, dürfte in das Anforderungsprofil der Preußen passen. Er gehörte ebenfalls dem 65. Fußballlehrer-Lehrgang an, der im März abgeschlossen wurde. Keine Chance auf den Posten dürfte ein aktueller U-19-Trainer von einem Bundesligisten haben, der SCP sucht Erfahrung und Routine für den Abstiegskampf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7132044?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F
Nachrichten-Ticker