Fußball: Regionalliga West
Preußen verlängern mit Remberg und Klann

Münster -

Gleich im Doppelpack hat Preußen Münster zwei seiner vielversprechendsten Talente gebunden. Dominik Klann und Nicolai Remberg, deren Verträge im Sommer ausgelaufen wären, binden sich weiter an den SCP. Beide, gerade Remberg, waren sehr umworben.

Freitag, 05.02.2021, 12:58 Uhr aktualisiert: 05.02.2021, 14:20 Uhr
Nicolai Remberg (l.) und Dominik Klann bleiben dem SCP treu.
Nicolai Remberg (l.) und Dominik Klann bleiben dem SCP treu. Foto: imago-images

Im Doppelpack haben die Preußen am Freitag die ersten Vertragsverlängerungen in diesem Jahr verkündet. Zwei Talente aus den eigenen Reihen, die sich über die U 19 und die U 23 in den Profikader gespielt haben und dort zahlreiche Einsätze verbuchten, bleiben dem Regionalligisten treu. Vor allem Nicolai Remberg war nach durchweg starken Leistungen in dieser Saison umworben. Aber auch der Verbleib von Dominik Klann ist als positives Signal.

Das Duo zählt definitiv zu den großen Gewinnern der Hinrunde und soll nun langfristig an den Adlerclub gebunden werden. „Unser Ziel ist, junge Spieler aus der Region nachhaltig zu fördern und sie so an die erste Mannschaft heranzuführen. Dominik und Nicolai stehen sinnbildlich für diesen Weg, den wir konsequent weitergehen wollen. Wir sind sehr froh, dass wir ihnen eine echte Perspektive an der Hammer Straße aufzeigen und uns gegen andere Interessenten durchsetzen konnten. Beide haben im vergangenen Jahr eine tolle Entwicklung genommen und sich dadurch zu Recht in die Mannschaft hineingearbeitet“, sagt Sportdirektor Peter Niemeyer.

Klann absolvierte 18 Partien

Der 21-jährige Klann wechselte im Sommer 2017 vom FC Schalke 04 zu den Preußen-Youngstars in die U 19. Ein Jahr später rückte er in die U 23 auf, mit der er in die Oberliga Westfalen aufstieg. Seit der Saison 2019/20 gehört er zum Kader der ersten. Mannschaft, blieb in der abgelaufenen Spielzeit aber ohne Profi-Einsatz. Das änderte sich im Sommer 2020 schlagartig. Seitdem absolvierte er in der Regionalliga West bereits 18 von möglichen 22 Partien.

Noch rasanter verlief bisher die Karriere des 20-jährigen Nicolai Remberg, der sich in kürzester Zeit vom U-19-Torjäger zur Stammkraft bei den Profis entwickelte. Mit 20 von 22 Partien ist er seit Saisonbeginn eine feste Größe, er erzielte dabei zwei Tore und bereitete zwei weitere Treffer vor.

 

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7801894?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F
Nachrichten-Ticker