Basketball
Bayern-Basketballer stärken ihre Moral

München (dpa) - Am Euroleague-K.o. der Basketballer des FC Bayern München konnte der Sieg im letzten Heimspiel der Gruppenphase nichts mehr ändern. Trotzdem war er für das Selbstwertgefühl sehr wichtig.

Freitag, 12.12.2014, 10:24 Uhr aktualisiert: 12.12.2014, 10:28 Uhr

«In den letzten zehn Minuten haben wir gezeigt, dass dieses Team Basketball spielen kann», kommentierte Trainer Svetislav Pesic nach dem erfolgreichen Schlussspurt beim 95:89 (38:46) gegen den polnischen Landeschampion Turow Zgorzelec .

32 Punkte erzielte der deutsche Meister im letzten Viertel. «Das zeigt, dass unser Problem nicht die Offensive ist», erklärte Pesic. Der Coach mahnte bei seinen Akteuren eine Verbesserung der Physis und der Abwehrarbeit an. Herausragender Werfer war Dusko Savanovic mit 31 Punkten.

Die 5047 Zuschauer feierten aber besonders Kapitän Bryce Taylor , der nach langer Verletzungspause sein erstes Saisonspiel bestritt. «Für mich persönlich war es ein tolles Gefühl, wieder auf dem Feld zu stehen», sagte Taylor, der das Erfolgserlebnis auf europäischer Bühne ebenfalls als wertvoll für den weiteren Weg seines Teams bewertete: «Das war für uns ein großer Kampf und ein sehr wichtiger Sieg.»

Eine schlechte Nachricht für den deutschen Meister ist allerdings, dass er rund sechs Wochen auf Robin Benzing verzichten muss. Der 25 Jahre alte Nationalspieler zog sich im Training vor der Partie gegen Zgorzelec eine Bänderverletzung im rechten Knöchel zu.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2939110?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686263%2F
Nachrichten-Ticker