Basketball
Ex-NBA-Profi Kirilenko führt russischen Verband

Moskau (dpa) - Der frühere NBA-Profi Andrej Kirilenko soll den derzeit suspendierten russischen Basketball-Verband als Präsident aus der Krise führen. Der 34-Jährige wurde in Moskau einstimmig gewählt.

Dienstag, 25.08.2015, 17:54 Uhr aktualisiert: 25.08.2015, 17:56 Uhr
Andrej Kirilenko soll den russischen Basketball-Verband als dessen Präsident aus der Krise führen.
Andrej Kirilenko soll den russischen Basketball-Verband als dessen Präsident aus der Krise führen. Foto: Juan Carlos Hidalgo

Zuvor hatte der bisherige Manager des Nationalteams, Dmitri Domani , als einziger Gegenkandidat zurückgezogen. Kirilenko betonte, er wolle die «Vertrauenskrise» im russischen Basketball lösen. Das russische Team darf trotz der Suspendierung des nationalen Verbands an der Basketball-EM im September teilnehmen.

Der Bann gegen die russische Basketball-Föderation RBF war vor zweieinhalb Wochen vom Weltverband FIBA aufrechterhalten worden, Spieler und Offizielle wurden davon aber ausgenommen. Die vorläufige Sperre war Ende Juli wegen der «anhaltenden institutionellen und rechtlichen Probleme» im russischen Verband ausgesprochen worden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3466175?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686263%2F
Nachrichten-Ticker