Basketball
DBB und Basketball-Ligen vereinbaren engere Zusammenarbeit

Köln (dpa) - Der Deutsche Basketball Bund und die Basketball-Ligen haben eine engere Zusammenarbeit vor allem in der Nachwuchsförderung vereinbart. Dafür wurde eine Kompetenzteam gegründet, dem Vertreter des Verbandes, der Basketball-Bundesliga und der 2. Liga angehören. Unter anderem sitzen Bundestrainer Chris Fleming und ALBA Berlins Geschäftsführer Marco Baldi in dem neuen Gremium.

Sonntag, 30.08.2015, 14:41 Uhr aktualisiert: 30.08.2015, 14:44 Uhr
Bundestrainer Chris Fleming gehört dem neuen Kompetenzteam an.
Bundestrainer Chris Fleming gehört dem neuen Kompetenzteam an. Foto: Matthias Balk

«Es ist ganz wichtig für unseren Sport, dass die führenden Organisationen im Basketball in Deutschland an einem Strang ziehen», sagte DBB-Präsident Ingo Weiss am Sonntag bei einer gemeinsamen Presserunde in Köln . BBL-Präsident Alexander Reil unterstrich das Ziel der Liga, bis 2020 zur stärksten Liga in Europa zu werden. Dieses Vorhaben «können wir nur gemeinsam» realisieren, sagte Reil.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3476431?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686263%2F
Nachrichten-Ticker