Basketball
Berlin-Heimspiel für deutsches Quartett

Berlin (dpa) - Es ist in diesen Tagen viel von der langersehnten Heim-EM für Dirk Nowitzki und Co. die Rede. Endlich findet zumindest eine Vorrundengruppe in Deutschland statt.

Samstag, 05.09.2015, 07:36 Uhr aktualisiert: 05.09.2015, 07:38 Uhr
Heiko Schaffartzik wurde in Berlin geboren.
Heiko Schaffartzik wurde in Berlin geboren. Foto: Lukas Schulze

Doch ein richtiges Heimspiel sind die Gruppenpartien in Berlin nur für zwei Spieler im deutschen Team: Niels Giffey und Alex King von ALBA Berlin .

«Natürlich ist das etwas ganz Besonderes», sagte Giffey. «Ich freue mich riesig auf die Spiele», meinte King. Dass beide in der Vorbereitung eher kleinere Rollen gespielt haben, trübt die Vorfreude auf das Turnier in ihrer Heimatstadt nicht.

In Heiko Schaffartzik und Maodo Lo stehen neben Giffey zwei weitere Spieler im Kader von Bundestrainer Chris Fleming, die in der Hauptstadt geboren sind. Vor allem bei Schaffartzik darf man gespannt sein, wie die Fans ihn in Berlin empfangen. Schließlich ist der Point Guard seit seinem Wechsel zum großen Rivalen Bayern München bei den ALBA-Anhängern verhasst, wurde bei Bayern-Gastspielen in Berlin stets ausgepfiffen.

Dass ihm das auch während der EM passiert, glaubt er nicht. Allerdings sei ihm das auch egal, meinte Schaffartzik und fügte augenzwinkernd hinzu: «Wenn man die Berliner Fans fragen wird, dann wissen die, dass ich ganz gut spielen kann, wenn ich nicht unterstützt werde.»

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3489052?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686263%2F
Nachrichten-Ticker