Basketball
ALBA schafft vierten Eurocup-Sieg: 72:68 in Brindisi

Brindisi (dpa) - Bundesliga-Spitzenreiter ALBA Berlin hat einen großen Schritt Richtung Top-32 im Basketball-Eurocup gemacht. Das Team von Trainer Sasa Obradovic gewann 72:68 (39:32) beim italienischen Club Enel Basket Brindisi und feierte damit den vierten Sieg im fünften Spiel in der Gruppe B.

Mittwoch, 11.11.2015, 23:03 Uhr aktualisiert: 11.11.2015, 23:08 Uhr
Dragan Milosavljevic holte als bester Werfer der Berliner 18 Punkte für sein Team.
Dragan Milosavljevic holte als bester Werfer der Berliner 18 Punkte für sein Team. Foto: Lukas Schulze

Den besseren Start vor 2000 Zuschauern erwischten die Gastgeber, die nach dem ersten Viertel mit 22:17 in Führung lagen. Dank einer verbesserten Defensive fanden die Berliner danach in die Partie. Mit sieben Punkten Vorsprung ging es in die Halbzeit, knapp fünf Minuten vor Ende der Partie lagen nach einer Aufholjagd die Italiener wieder vorne. Doch dank einer verbesserten Dreier-Quote konnte ALBA in der Schlussphase den Sieg perfekt machen.

Vier Tage vor dem Bundesliga-Gipfel gegen Bayern München ragte bei den Berlinern vor allem Dragan Milosavljevic mit 18 Punkten als bester Werfer heraus. Auch Kresimir Loncar (12), Elmedin Kikanovic (11) und Jordan Taylor (10) wussten zu überzeugen.

Zum ersten Rückrundenspiel der Eurocup-Gruppenphase haben die «Albatrosse» am 17. November Liga-Konkurrent MHP Riesen Ludwigsburg in eigener Halle zu Gast. Gegen die Schwaben kassierte das Obradovic-Team im Hinspiel die bis dato einzige Pflichtspiel-Niederlage der Saison.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3622662?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686263%2F
Nachrichten-Ticker