Wegen Coronavirus
Bis auf weiteres kein internationaler Basketball

Mies (dpa) - Auch im internationalen Basketball sind die Wettbewerbe wegen der Coronavirus-Pandemie bis auf weiteres ausgesetzt worden. Das teilten der Weltverband und die Euroleague in getrennten Mitteilungen mit.

Donnerstag, 12.03.2020, 12:10 Uhr aktualisiert: 12.03.2020, 12:12 Uhr
Wegen der Coronavirus-Pandemie werden alle internationalen Basketball-Wettbewerbe bis auf weiteres ausgesetzt.
Wegen der Coronavirus-Pandemie werden alle internationalen Basketball-Wettbewerbe bis auf weiteres ausgesetzt. Foto: Uwe Anspach

Davon betroffen sind auch die Partien von Alba Berlin und Bayern München in der Euroleague in dieser Woche.

Während sich die Berliner für die für Donnerstag (18.00 Uhr) geplante Partie bei ZSKA Moskau bereits in der russischen Hauptstadt befanden, erreichte die Bayern die Absage noch rechtzeitig vor der Reise nach Moskau, wo am Freitag die Begegnung gegen Chimki Moskau stattfinden sollte.

Zudem betroffen sind der von der Euroleague veranstaltete Eurocup sowie von diesem Freitag an die von der FIBA organisierten Wettbewerbe in der Champions League und im FIBA Europe Cup, in dem sich Bundesligist medi Bayreuth am Mittwochabend für das Halbfinale qualifiziert hatte. Die Partie gegen U-BT Cluj Napoca fand bereits ohne Zuschauer statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7323714?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686263%2F
Nachrichten-Ticker