Basketball: WWU Baskets
Kapitän Jan König auch ohne Schiff auf Kurs

Münster -

Jan König ist der Kapitän – derzeit allerdings ohne Schiff. Doch dem Führungsspieler der WWU Baskets mangelt es auch abseits des Balls nicht an Aufgaben. Nach dem vorzeitigen Ende der Saison ist das Praxissemester für den angehenden Berufsschullehrer in den Vordergrund gerückt – doch er bleibt auch fit und vor allem optimistisch.

Donnerstag, 23.04.2020, 12:00 Uhr aktualisiert: 23.04.2020, 12:41 Uhr
Schreibtischtäter Jan König: Derzeit die angesagte Beschäftigung des Baskets-Kapitäns
Schreibtischtäter Jan König: Derzeit die angesagte Beschäftigung des Baskets-Kapitäns Foto: WWU Baskets

Der 26-Jährige unterstützt in diesen Zeiten gerne seine Familie in Oldenburg oder Partner der WWU Baskets. Gemeinsam mit Freundin Elisa Brügger, Oberliga-Handballerin bei TuRa Bergkamen, hat der Kapitän der WWU Baskets Wege gefunden, der erzwungenen Trainings- und Spielpause zu trotzen.

Wir erreichen Sie nach einem sogenannten Webinar. Was genau ist das?

Jan König: Uni und FH organisieren das Sommersemester als Online-Semester. Seminare verlagern sich somit ins Web.

Seminare ins Netz verlagert

E-Learning ist gegenwärtig in aller Munde. Wie sieht das bei Ihnen aus?

König: Für Dozierende und Studierende ist das eine neue Situation. Sie müssen sich jetzt Wege und Möglichkeitenüberlegen, die umsetzbar sein können. Bei mir steht das Praxissemester an. Meine Schule nutzt zum Beispiel als E-Learning-Plattform Microsoft Teams, wo wir spezielle Teams für Klassen über Video Chats einrichten und im Team arbeiten können. Einige Lehrer nutzen die Plattform, andere schicken Aufgaben per E-Mail. Jeder versucht, sich gerade zurechtzufinden, wie der beste Weg mittels E-Learnings ist.

Viele Fans kennen aus Uni-Hallen-Zeiten noch Ihre Oma, die zu Heimspielen immer mit Ihrem Vater aus Oldenburg angereist kam. Wie geht es ihr heute, wie ist der Kontakt?

Kontakt zur Oma über Facetime

König: Ich habe mit meiner Oma regelmäßig über Facetime Kontakt. An dieses Video-Calling haben wir sie zum Glück rechtzeitig herangeführt. Wir haben ein Tablet installiert, wo sie einfach nur annehmen muss. Dass man sich so sieht, erleichtert das Ganze und es geht ihr gut. Natürlich will man seine Menschen schützen. Das ist aber so eine schöne Alternative, die für uns gut klappt.

Alle Hallen sind geschlossen. Geht das Gefühl für Ihren gefürchteten Wurf da nicht verloren?

König: Mit meiner Schwester und meinem Papa habe ich ein paar Tage zu Hause in Oldenburg verbracht, mich bei schönem Wetter im Garten betätigt, wo noch immer der von ihm errichtete Korb aus Kindheitstagen steht. Zwischendurch habe ich mir den Ball geschnappt, der zwar alt ist, es aber es für das grundsätzliche Werfen noch tut. Fürs Spiel reicht er nicht mehr (lacht).

Reicht denn Ihre Fitness noch?

König: Ich trainiere schon jeden Tag. Mit meiner Freundin Elisa gehe ich regelmäßig laufen am Aasee. Wir treiben uns da gegenseitig an, wenn der eine mal weniger Lust hat oder einem mal die Decke auf den Kopf fällt, weil man vielleicht nicht immer so viel zu tun hat wie gewohnt. Dazu machen wir Workouts, suchen uns aus den Möglichkeiten in Youtube abwechslungsreiche Programme heraus. Wir sind da vielseitig, machen verschiedene Stabilisierungs- und Sprungübungen, Ausfallschritte oder „Schattenboxen“, um Beispiele zu nennen.

Haben Sie einen guten Tipp für die Baskets-Fans, die derzeit kein Fitnessstudio besuchen können, aber nicht so lauffreudig wie Ihr seid?

König: Ich empfehle High Intensity Cardio Workouts, wo einfach viele verschiedene Übungen mit zehn, 20 Sekunden Pause dazwischen enthalten sind oder Zirkeltrainings. Es gibt so viel mittlerweile, da findet jeder etwas Passendes für sein Fitnesslevel. Und da ist alles ja „vorgeturnt“, das ist für jedermann leicht nachzumachen.

Zur Herzenssache Basketball: Wie bewerten Sie die gegenwärtige Lage? Was berichten Weggefährten aus den verschiedenen Ligen?

Andere Prioritäten

König: Mein Eindruck ist, in der ProB sind die Sorgen eher weniger, was die reine Existenz angeht, da doch die meisten Spieler noch eine andere Priorität neben dem Basketball haben. Vielleicht bekommt man zukünftig etwas weniger Gehalt, weil das allgemeine Lohnniveau sinkt. In der ProA sind natürlich einige Spieler direkt betroffen, mussten in Kurzarbeit gehen. Sie wollten sicherlich den Vereinen nicht im Weg stehen, auch etwas zurück geben.Wenn die Auszeit länger anhält, gibt es natürlich Fragen, die die ProA-Spieler beschäftigen, zum Teil haben sie auch längerfristige Verträge.

Am Ende waren wir auf einem richtig guten Weg, haben uns in der zweiten Saisonhälfte 2020 enorm gesteigert, nachdem wir zuvor viele Höhen und Tiefen hatten.

Jan König

Aus rein sportlicher Sicht betrachtet: Wie haben Sie den Saisonverlauf und das Saisonende erlebt?

König: Emotional war das natürlich ein ganz schwieriger Abgang am Ende durch das vorzeitige Saisonende, aber das war das einzig Richtige. Die Gesundheit aller geht vor, deshalb wünsche ich an dieser Stelle unseren Fans und ihren Liebsten das Beste für die kommenden Monate. Am Ende waren wir auf einem richtig guten Weg, haben uns in der zweiten Saisonhälfte 2020 enorm gesteigert, nachdem wir zuvor viele Höhen und Tiefen hatten. Es waren ein paar mehr Auf und Ab‘s als in der Saison zuvor. Das ist aber ganz normal in einer zweiten Saison nach einem Aufstieg, wo man dann auch andere Erwartungen vom Umfeld hat. So ist man jede Saison mit neuen Herausforderungen konfrontiert.

Welche Pläne haben Sie nach dem Praxissemester?

König: Nach dem Praxissemester habe ich im Wintersemester noch meine Masterarbeit zu absolvieren. Die möchte ich unternehmensbegleitend machen, aber die Pläne liegen natürlich auch erst mal auf Eis, weil Unternehmen gerade andere Sorgen haben. Da muss ich dann voraussichtlich kurzfristig planen. Und dann bin ich einfach gespannt und hoffe, dass die nächste Saison wieder starten kann. Unser Sport lebt einfach auch von Stimmungen und gerade unseren Zuschauern in Münster. 2000 und mehr Zuschauer im Rücken machen schon enorm etwas aus, das hilft uns Spielern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7381300?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686263%2F
Nachrichten-Ticker