BBL
Zweiter Sieg für Ulmer Basketballer: 104:76 gegen Bayreuth

Neu-Ulm (dpa) - Die Basketballer von ratiopharm Ulm haben auch das zweite Spiel in der Bundesliga gewonnen.

Samstag, 14.11.2020, 22:31 Uhr aktualisiert: 14.11.2020, 22:34 Uhr
Die Ulmer um Patrick Heckmann gewannen gegen Bayreuth.
Die Ulmer um Patrick Heckmann gewannen gegen Bayreuth. Foto: Heiko Becker

Die Mannschaft von Trainer Jaka Lakovic setzte sich gegen medi Bayreuth problemlos mit 104:76 (51:39) durch und übernahm vorerst die Tabellenführung. Für Bayreuth war es im ersten Saisonspiel die erste Niederlage.

Vor leeren Rängen waren die Ulmer von Beginn an dominierend und lagen nach zehn Minuten bereits mit zwölf Zählern vorn. Die Gastgeber hatten auf jeden Lauf der Oberfranken eine passende Antwort und bestachen aufgrund einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung. Sechs Ulmer Profis punkteten am Ende zweistellig.

Im Niedersachsen-Duell bezwang die BG Göttingen nach einer Aufholjagd die Löwen Braunschweig mit 79:76 (40:45). Mitte des dritten Viertels führten die Gäste noch mit zehn Zählern, am Ende entschied Göttingens Top-Scorer Luke Nelson (21 Punkte) mit einem erfolgreichen Dreipunktewurf die Partie.

Die Hakro Merlins Crailsheim gewannen im ersten Saisonspiel bei den Syntainics MBC Weißenfels klar mit 84:66 (44:33). Trae Bell-Haynes mit 23 Punkten und Bogdan Radosavljevic mit 19 Zählern überzeugten bei den Gästen.

Wegen positiver Coronafälle wurde die für Samstag geplante Partie zwischen Brose Bamberg und Aufsteiger Niners Chemnitz abgesagt.

© dpa-infocom, dpa:201114-99-334435/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7678395?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686263%2F
Nachrichten-Ticker