Euroleague
Alle Corona-Tests negativ: Alba tritt gegen Kaunas an

Berlin (dpa) – Basketball-Bundesligist Alba Berlin wird am Dienstag in der Euroleague trotz der Corona-Infektion von Trainer Aito Garcia Reneses sein Heimspiel gegen das litauische Spitzenteam Zalgiris Kaunas (20.00 Uhr/Magentasport) bestreiten können.

Montag, 28.12.2020, 13:35 Uhr aktualisiert: 28.12.2020, 13:38 Uhr
Alba Berlins Trainer Aito Garcia Reneses hat sich mit dem Coronavirus infiziert.
Alba Berlins Trainer Aito Garcia Reneses hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Foto: Soeren Stache

Bei einer Routine-Testung am Heiligabend war Aito auf das Coronavirus positiv getestet worden. Nach Vereinsangaben sei der 74-jährige Spanier symptomfrei, stehe aber unter enger medizinischer Beobachtung.

Die Spieler wurden am Heiligabend alle negativ getestet, begaben sich dennoch vorsorglich in häusliche Isolation. Das Bundesliga-Spiel gegen Sytainics MBC aus Weißenfels am vergangenen Samstag musste abgesagt werden. Am Sonntagnachmittag wurde erneut getestet und wieder fielen alle Ergebnisse negativ aus. In Absprache mit dem Gesundheitsamt wurde deshalb die häusliche Quarantäne aufgehoben, so dass das Team wieder trainieren konnte.

Bis zur Genesung von Aito wird Co-Trainer Israel Gonzalez die Aufgabe als Cheftrainer übernehmen. Zwei Tage nach der Partie gegen die Litauer kommt es im Pokal zum Spiel bei den Löwen Braunschweig, am Sonntag steht für Alba im engen Terminplan in der Bundesliga die Spitzenpartie gegen Bayern München an.

© dpa-infocom, dpa:201228-99-831819/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7741871?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686263%2F
Nachrichten-Ticker