Wintereinbruch
Preußen auf nächste Absage vorbereitet, USC-Partie verschoben

Münster -

Der Winter hat Münsters Sport aktuell im Griff. Das Auswärtsspiel des USC Münster am Wochenende in Straubing wurde deshalb schon um einen Tag verschoben. Doch auch beim SC Preußen sind die Auswirkungen deutlich spürbar. Die WWU Baskets freuen sich indes über die Rückkehr ins Training.

Mittwoch, 10.02.2021, 18:42 Uhr aktualisiert: 10.02.2021, 19:21 Uhr
Skaten geht nicht, Hallensport im Volleydrome schon eher, die Trainingsplätze des SCP (rechts) sind allerdings unbespielbar.
Skaten geht nicht, Hallensport im Volleydrome schon eher, die Trainingsplätze des SCP (rechts) sind allerdings unbespielbar. Foto: Alexander Heflik

Alles in weiß, Sportbetrieb für Fußball am Berg Fidel unmöglich. Auch wenn der SC Preußen Münster für die Austragung der aktuell dank der Corona-Pandemie angesagten Geisterspiele ohne Zuschauer keine Räumungsaktionen auf den Rängen benötigt, so ist das Spielfeld aktuell unbespielbar. Natürlich wird erst die Platzkommission am Freitag über die Austragung der Partie zwischen dem SCP und dem Wuppertaler SV entscheiden. Doch in Anbetracht von bis zu 40 Zentimetern Schnee auf dem Feld geht im Moment nichts. Die Rasenheizung wurde aufgrund der eisigen Temperaturen zudem wieder abgestellt, die Erwärmung funktioniert unter diesen Umständen nicht.

Bis zum Freitag steht für die Profis Heimarbeit an. Trainer Sascha Hildmann muss selber darüber lachen, seine Akteure machen vor dem PC Stabilisationsübungen, Krafttraining und sollen, wenn die Möglichkeit besteht, joggen gehen. Seine Frage: „Gibt es das überhaupt: Homeoffice für Fußballer?“ Ja, aktuell kann man zumindest temporär den Eindruck gewinnen.

Preußen Münster rechnet mit nächster Spielabsage

1/12
  • Der Winter hat Münsters Sport aktuell im Griff.

    Foto: Alexander Heflik
  • Alles in weiß, Sportbetrieb für Fußball am Berg Fidel unmöglich.

    Foto: Alexander Heflik
  • Auch wenn der SC Preußen Münster für die Austragung der aktuell dank der Corona-Pandemie angesagten Geisterspiele ohne Zuschauer keine Räumungsaktionen auf den Rängen benötigt...

    Foto: Alexander Heflik
  • ... so ist das Spielfeld aktuell unbespielbar.

    Foto: Alexander Heflik
  • Natürlich wird erst die Platzkommission am Freitag über die Austragung der Partie zwischen dem SCP und dem Wuppertaler SV entscheiden.

    Foto: Alexander Heflik
  • Doch in Anbetracht von bis zu 40 Zentimetern Schnee auf dem Feld geht im Moment nichts.

    Foto: Alexander Heflik
  • Die Rasenheizung wurde aufgrund der eisigen Temperaturen zudem wieder abgestellt...

    Foto: Alexander Heflik
  • ... die Erwärmung funktioniert unter diesen Umständen nicht.

    Foto: Alexander Heflik
  • Der Ausfall der Partie gegen Wuppertal wäre insgesamt betrachtet verschmerzbar...

    Foto: Alexander Heflik
  • ... am 20. Februar hätte der SCP zudem rei

    Foto: Alexander Heflik
  • Die kurze zweite Winterpause kann der SCP somit gut verdauen...

    Foto: Alexander Heflik
  • zumal mit Joel Grodowski und Jules Schwadorf zwei Akteure mit grippalen Infekten ausfallen.

    Foto: Alexander Heflik

Die gemeinsame Trainingsform im virtuellen Bereich hat wenig mit „artgerechtem Training“ zu tun, Der Ausfall der Partie gegen Wuppertal wäre insgesamt betrachtet verschmerzbar, am 20. Februar hätte der SCP zudem frei. Die kurze zweite Winterpause kann der SCP somit gut verdauen, zumal mit Joel Grodowski und Jules Schwadorf zwei Akteure mit grippalen Infekten ausfallen. Hildmann: „Ansonsten sind alle fit, jeder will eigentlich trainieren.“

Keine Einheiten bei den Preußen im Freien möglich, die Plätze sind weit entfernt von einer Nutzung. Der Kunstrasen darf nach den Erfahrungen der letzten Jahre nicht geräumt werden, die Gefahr einer Beschädigung wäre zu groß. Möglicherweise weicht der SCP in die Halle Berg Fidel oder die Soccerhalle Rummenigge aus.

Halle wieder offen

Ergeht es den Hallensportlern besser? Einschränkungen in den Trainingsbetrieb mussten auch die Nachbarn des SCP akzeptieren. Sowohl beim USC als auch bei den WWU Baskets war am Montag und Dienstag durch die Schließungen der Hallen (Schneelast auf den Dächern) kein Training möglich, digital leitete etwa Baskets-Coach Philipp Kappenstein seine Schützlinge an. „Das ist schon kurios: Wegen Corona haben wir nach dem ersten Lockdown noch kein Training verpasst, nun stoppt uns der Schnee. Gut, dass wir wieder in die Halle und am Samstag gegen Hamburg spielen können. So bleiben wir im Rhythmus“, sagt der 41-Jährige, der die Umstände akzeptiert – und froh ist, dass er wie auch sein Volleyball-Kollege Ralph Bergmann am Mittwoch wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen konnte. Am Mittag gab die Stadt die Halle Berg Fidel, deren Dach per Drohne kontrolliert wurde, wieder zur Nutzung frei. Am Donnerstag folgt dann an der Sporthalle des Pascal-Gymnasiums – dort trainieren neben den Baskets auch die Bundesstützpunkt-Volleyballerinnen des VCO – die Untersuchung des Daches.

Erst Sonntag in Straubing

Der Wintereinbruch hatte schon am Sonntag das Bundesliga-Spiel des USC Münster gegen den SC Potsdam (0:3) beeinträchtigt, Angreiferin Anika Brinkmann konnte nicht aus Borken anreisen und verpasste die Partie. Nun haben die Wetterverhältnisse auch Auswirkungen auf das Gastspiel der Unabhängigen bei Nawaro Straubing, das am Samstag (19.30 Uhr) hätte stattfinden sollen. Als Folge der Trainingsausfälle fragte der USC beim Club aus Niederbayern an, ob die Begegnung um einen Tag verlegt werden könnte – und Coach Benedikt Frank, einst hauptamtlicher Co-Trainer am Berg Fidel, stimmte dem wie auch die Volleyball Bundesliga zu. So erfolgt der erste Aufschlag nun Sonntag um 18 Uhr in der Straubinger Turmair-Arena. Münster bleibt so ein Tag mehr zur Vorbereitung.

...

Boxer ohne Sorgen

Bislang keine Sorgen hat auch das Boxzentrum Münster, das die Halle in Eigenregie verwaltet. Der Schnee auf dem Flachdach der Anlage dürfte von der Last her kein Problem sein. Der Vereinschef Dr. Ulrich Thelen wird die Situation dennoch im Auge behalten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7813019?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686263%2F
Nachrichten-Ticker