Golf
Kieffer bei Open de France weiter in Lauerstellung

Paris (dpa) - Der deutsche Golfprofi Maximilian Kieffer hat auch am zweiten Tag der Open de France Anschluss an die Spitzengruppe gehalten.

Freitag, 03.07.2015, 14:42 Uhr aktualisiert: 03.07.2015, 14:44 Uhr
Maximilian Kieffer hat die Spitze bei der Open de France fest im Blick.
Maximilian Kieffer hat die Spitze bei der Open de France fest im Blick. Foto: Anders Wiklund

Der Düsseldorfer spielte auf dem Par-71-Kurs vor den Toren von Paris erneut eine 70er-Runde. Mit insgesamt 140 Schlägen hat Kieffer nur zwei Schläge Rückstand auf den zu diesem Zeitpunkt führenden Spanier Rafa Cabrera-Bello (138).

Der Ratinger Marcel Siem, der das Turnier 2012 gewinnen konnte, kehrte nach einer 73er-Runde ins Clubhaus zurück und rutschte im Gesamtklassement mit insgesamt 142 Schlägen etwas ab.

Der zweimalige Major-Sieger Martin Kaymer hatte am Nachmittag seine zweite Runde bei der mit drei Millionen Euro dotierten Veranstaltung der European Tour gerade erst begonnen. Auch der 30-Jährige aus Mettmann hatte die Open de France bereits 2009 gewonnen.

Moritz Lampert aus St. Leon-Rot wird nach Runden von 74 und 77 Schlägen voraussichtlich klar den Cut scheitern. Auch der Heidelberger Florian Fritsch droht die beiden Schlussrunden der Open de France zu verpassen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3364919?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686240%2F
Nachrichten-Ticker