PGA-Tour
Kaymer in Florida nur auf Rang 67 - Mitchell siegt

Palm Beach Gardens (dpa) - Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer hat durch einem schwachen Schlusstag beim PGA-Turnier in Palm Beach Gardens ein gutes Ergebnis noch verspielt.

Montag, 04.03.2019, 07:42 Uhr aktualisiert: 04.03.2019, 07:50 Uhr
Martin Kaymer rutschte am letzten Tag in Palm Beach Gardens noch ordentlich ab.
Martin Kaymer rutschte am letzten Tag in Palm Beach Gardens noch ordentlich ab. Foto: Wilfredo Lee

Der 34-Jährige aus Mettmann absolvierte nur eine enttäuschende 75er-Runde und beendete die Honda Classic mit insgesamt 284 Schlägen nur auf dem 67. Rang. Vor der Schlussrunde hatte der zweimalige Major-Sieger als 29. noch ordentlich im Rennen gelegen.

Seinen ersten Turniersieg auf der lukrativen US-Tour feierte der Amerikaner Keith Mitchell. Der 27-Jährige setzte sich beim mit 6,8 Millionen US-Dollar dotierten Event in Florida mit insgesamt 271 Schlägen durch und kassierte für seinen Premieren-Erfolg ein Preisgeld von 1,224 Millionen US-Dollar. Den zweiten Platz teilten sich Mitchells Landsmänner Brooks Koepka und Rickie Fowler, die beide einen Schlag mehr benötigten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6443453?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686240%2F
Nachrichten-Ticker