China Open
Golfer Siem rutscht in Shenzhen ab - Finne Korhonen siegt

Shenzhen (dpa) - Golfprofi Marcel Siem hat eine Top-Ten-Platzierung bei den China Open knapp verpasst. Der 38-jährige Ratinger spielte in Shenzhen zum Abschluss nur eine 70er-Runde und rutschte mit insgesamt 277 Schlägen noch auf den geteilten 19. Rang ab.

Sonntag, 05.05.2019, 09:33 Uhr aktualisiert: 05.05.2019, 09:36 Uhr
Verpasste bei den China Open die Top-10: Marcel Siem.
Verpasste bei den China Open die Top-10: Marcel Siem. Foto: Sven Hoppe

Seinen zweiten Sieg auf der European Tour holte sich der Finne Mikko Korhonen. Der 38-Jährige setzte sich im Stechen am ersten Extra-Loch gegen den Franzosen Benjamin Hebert durch. Zuvor hatten die beiden Kontrahenten insgesamt 268 Schläge auf dem Par-72-Kurs benötigt. Bernd Ritthammer aus Nürnberg war bereits nach zwei Tagen am Cut des mit 2,65 Millionen Euro dotierten Turniers gescheitert und vorzeitig ausgeschieden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6587393?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686240%2F
Nachrichten-Ticker