Sieg im Stechen
Kolumbianer Munoz feiert Premierensieg auf US-Tour

Jackson (dpa) - Der kolumbianische Golfer Sebastian Munoz hat das PGA-Turnier in Jackson gewonnen und damit den bisher größten Erfolg seiner Karriere gefeiert.

Montag, 23.09.2019, 08:39 Uhr aktualisiert: 23.09.2019, 08:42 Uhr
Sebastian Munoz hat die Sanderson Farms Championship gewonnen.
Sebastian Munoz hat die Sanderson Farms Championship gewonnen. Foto: Rogelio V. Solis

Der 26-Jährige setzte sich im Country Club von Jackson im US-Bundesstaat Mississippi im Stechen gegen den Südkoreaner Sungjae Im durch. Nach vier Runden lagen beide Spieler mit jeweils 270 Schlägen an der Spitze, so dass der Sieg in einem Playoff ausgespielt werden musste.

Für seinen Premierenerfolg auf der US-Tour kassierte Munoz ein Preisgeld von 1,18 Millionen US-Dollar. Der in den USA lebende Deutsche Alex Cejka beendete das mit 6,6 Millionen US-Dollar dotierte Event mit 286 Schlägen auf dem geteilten 61. Rang. Stephan Jäger hatte den den Cut verpasst und war nach zwei Tagen vorzeitig ausgeschieden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6952019?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686240%2F
Nachrichten-Ticker