Golf in Tokio
US-Star Johnson verzichtet erneut auf Olympia

Tokio (dpa) - Das olympische Golfturnier in Tokio hat seine erste prominente Absage: Der Weltranglisten-Fünfte Dustin Johnson aus den USA wird bei dem Wettbewerb in der japanische Hauptstadt nicht abschlagen.

Dienstag, 03.03.2020, 11:25 Uhr aktualisiert: 03.03.2020, 11:28 Uhr
Dustin Johnson wird nicht in Tokio abschlagen.
Dustin Johnson wird nicht in Tokio abschlagen. Foto: Niall Carson

Der 35-Jährige will sich nach Angaben seines Managers David Winkle lieber auf die Millionen schweren FedExCup-Playoffs in seiner Heimat konzentrieren, als um olympisches Gold spielen. «Letztendlich ist es eine Frage der persönlichen Präferenz und Priorität. So sehr es ihm eine Ehre wäre, Olympiasieger zu sein, die FedExCup-Playoffs sind ihm auch sehr wichtig» sagte Winkle dem US-Magazin «Golfweek». Johnson hatte bereits 2016 auf einen Olympia-Start in Rio de Janeiro verzichtet. Die frühere Nummer eins der Welt war aus Angst vor dem Zika-Virus dem Turnier in Brasilien ferngeblieben.

Vier US-Amerikaner dürfen bei dem olympischen Turnier in Tokio starten. Nach Johnsons Verzicht sind nach derzeitigem Stand Brooks Koepka, Justin Thomas, Patrick Cantlay und Webb Simpson qualifiziert. US-Superstar Tiger Woods liegt hinter Patrick Reed auf Position sechs des US-Rankings.

Von den deutschen Profis wären bislang Martin Kaymer und Sebastian Heisele für das 60 Mann starke Olympia-Teilnehmerfeld qualifiziert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7308143?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686240%2F
Nachrichten-Ticker