Start in Texas
PGA-Tour will US-Golf-Saison im Juni fortsetzen

Berlin (dpa) - Die unterbrochene Golf-Saison der lukrativen PGA-Tour soll ungeachtet der Coronavirus-Krise in den USA ab Mitte Juni wieder fortgesetzt werden.

Donnerstag, 16.04.2020, 18:13 Uhr aktualisiert: 16.04.2020, 18:16 Uhr
Startet die US-Tour wieder Mitte Juni?.
Startet die US-Tour wieder Mitte Juni?. Foto: Lukas Schulze

Die Verantwortlichen der US-Tour gaben bekannt, dass der Turnierbetrieb mit der Charles Schwab Challenge in Fort Worth im US-Bundesstaat Texas vom 11. bis 14. Juni wieder starten soll. Das Event im Colonial Country Club soll wie auch mindestens die folgenden drei PGA-Turniere ohne Zuschauer stattfinden. Ursprünglich stand die mit 7,5 Millionen Dollar dotierte Veranstaltung für den 21. bis 24. Mai im Tourkalender der PGA.

Zuvor waren die drei wichtigen Major-Turniere in den USA neu terminiert worden. Die PGA Championship in San Francisco soll nun vom 6. bis 9. August stattfinden. Die US Open in New York wurde auf den 17. bis 20. September verschoben. Das traditionsreiche Masters wird vom 12. bis 15. November im Augusta National Golf Club ausgespielt. Das vierte Major des Jahres, die British Open, wurde dagegen ersatzlos gestrichen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7370826?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686240%2F
Nachrichten-Ticker