PGA-Tour
Woods schafft mit Mühe den Cut beim Memorial Tournament

Dublin/Ohio (dpa) - Golf-Star Tiger Woods hat sich beim PGA-Turnier in Dublin/Ohio nur mit viel Mühe für die beiden entscheidenden Runden am Wochenende qualifiziert.

Samstag, 18.07.2020, 09:03 Uhr aktualisiert: 18.07.2020, 09:06 Uhr
Spielte am zweiten Tag beim Memorial Tournament eine schwache 76er-Runde: Tiger Woods.
Spielte am zweiten Tag beim Memorial Tournament eine schwache 76er-Runde: Tiger Woods. Foto: Darron Cummings

Der 15-malige Major-Sieger aus den USA spielte am zweiten Tag im Muirfield Village Golf Club eine schwache 76er-Runde und fiel mit insgesamt 147 Schlägen vom 18. auf den geteilten 64. Rang zurück. Der 44 Jahre alte Kalifornier hatte das Memorial Tournament der US-Legende Jack Nicklaus bereits fünf Mal gewinnen können.

«Ich konnte mich nicht so gut bewegen, wie ich es gerne wollte. Es war ein ziemlicher Kampf», sagte Woods, der in Dublin/Ohio nach fünfmonatiger Pause sein Comeback auf der PGA-Tour gibt. Die langjährige Nummer eins der Welt leidet an manchen Tagen immer noch an den Folgen seiner vier Rückenoperationen, die er sich in seiner Karriere unterzogen hatte. «Altern macht keinen Spaß. Zu Beginn meiner Karriere fand ich es fantastisch, weil ich immer besser und besser wurde. Jetzt versuche ich nur, dranzubleiben.»

Die Führung bei dem mit 9,3 Millionen Dollar dotierten PGA-Event teilen sich die Amerikaner Tony Finau und Ryan Palmer (beide 135 Schläge). Auf dem dritten Platz liegt der Spanier Jon Rahm (136). Von den Top Ten der Weltrangliste sind neun Profis in Dublin am Start. Wegen der anhaltenden Coronavirus-Krise in den USA findet auch das sechste Turnier nach dem Restart der US-Tour ohne Zuschauer statt.

© dpa-infocom, dpa:200718-99-836850/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7499000?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686240%2F
Nachrichten-Ticker