PGA-Tour
Keine weitere Überraschung: Jäger fällt bei US Open zurück

New York (dpa) - Golfprofi Stephan Jäger hat am dritten Tag der 120. US Open in New York einen Rückschlag hinnehmen müssen. Der in den USA lebende 31-Jährige spielte nur eine schwache 79er-Runde auf dem schwierigen Par-70-Platz des Winged Foot Golf Clubs.

Sonntag, 20.09.2020, 08:00 Uhr aktualisiert: 20.09.2020, 08:02 Uhr
Konnte am dritten Tag der US Open nicht an seine guten Leistungen anknüpfen: Stephan Jäger.
Konnte am dritten Tag der US Open nicht an seine guten Leistungen anknüpfen: Stephan Jäger. Foto: Charles Krupa

Mit insgesamt 220 Schlägen fiel der gebürtige Münchner vor der Schlussrunde vom zwölften auf den geteilten 40. Rang zurück. Jäger hatte sich mit starken Leistungen auf der zweitklassigen Korn-Ferry-Tour sein Ticket für die US Open gesichert.

Matthew Wolff geht beim zweiten Major-Turnier des Jahres als Spitzenreiter in die Finalrunde. Der 21 Jahre alte Amerikaner übernahm bei der mit 12,5 Millionen US-Dollar dotierten Veranstaltung mit 205 Schlägen die Führung vor seinem Landsmann Bryson DeChambeau (207) und dem Südafrikaner Louis Oosthuizen (209). Deutschlands Golfstar Martin Kaymer und US-Superstar Tiger Woods waren bereits nach dem zweiten Tag vorzeitig ausgeschieden. Wegen der Corona-Krise sind keine Fans auf dem Golfplatz zugelassen.

© dpa-infocom, dpa:200920-99-633574/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7592559?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686240%2F
Nachrichten-Ticker